Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst seit Mai im Amt

Nach Becker: Djoker feuert nächsten Ex-Star als Coach

Novak Djokovic sucht wieder nach einem neuen Trainer.
+
Novak Djokovic sucht wieder nach einem neuen Trainer.

Der frühere Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) und Tennis-Idol Andre Agassi gehen nach nur zehn Monaten getrennte Wege.

Miami - Das bestätigte der Amerikaner dem US-Sender ESPN am Rande des Masters von Miami. "Wir waren viel zu oft unterschiedlicher Ansicht. Ich wünsche ihm nur das Beste für die Zukunft", hieß es in dem Agassi-Statement.

Lesen Sie dazu auch: Boris Becker berät Zverev - Aber keine Dauerlösung geplant

Der zwölfmalige Grand-Slam-Champion Djokovic hatte seit Mai vergangenen Jahres mit Agassi zusammengearbeitet und seither nur den Titel beim ATP-Turnier in Eastbourne einen Monat später gewonnen. Seit einer langen Zwangspause wegen einer Ellbogenverletzung sucht der "Djoker" nach seiner Form. Bei den jüngsten Masters-Turnieren in Indian Wells und Miami verlor der 30-Jährige jeweils bereits sein Auftaktmatch.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Nach rassistischem Tweet - Becker fordert Schmerzensgeld von AFD-Abgeordneten

Bei den Australian Open Anfang des Jahres war Djokovic im Achtelfinale gegen den Südkoreaner Chung Hyeon ausgeschieden und hatte sich danach für eine Operation entschieden.

sid

Kommentare