Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alba Berlin: Hauptsponsor entschuldigt sich

Muli Katzurin
+
Berlins Trainer Muli Katzurin fühlte sich wie bei den Miami Heat - zumindest was die Gratulation zur Meisterschaft betrifft.

Berlin - Eine große Werbeanzeige, in der einem Team fälschlicherweise gratuliert wurde. das kannte man schon aus der NBA. Nun passierte das gleiche Malheur dem Hauptsponsor von Alba Berlin.

Der Hauptsponsor des Basketball-Bundesligisten Alba Berlin hat sich für eine Werbeanzeige entschuldigt, in der dem eigenen Team fälschlich zur Meisterschaft gratuliert wurde.  Obwohl die Brose Baskets Bamberg am Samstag das fünfte Finalspiel und damit den Titel gewonnen hatten, wurden die Hauptstädter in einer Online-Anzeige ihres Geldgebers für den Triumph beglückwünscht.

Spitzensportler und ihre Spitznamen

Foto

„Wir bedauern, dass es bei der Schaltung einer Anzeige im Internet zu einer technischen Panne gekommen ist, und möchten uns bei den Brose Baskets dafür entschuldigen“, sagte Unternehmenssprecherin Verena Köttker: „Wir gratulieren der Mannschaft sehr herzlich zur verdienten deutschen Meisterschaft 2011.“

Durch eine technische Fehlschaltung war in der Nacht auf Sonntag versehentlich das falsche Anzeigenmotiv online für kurze Zeit sichtbar geworden. In der Werbung hieß es: „Wir stehen hinter Alba! Genau wie Bamberg... Deutscher Meister 2011.“ In den Printausgaben der Zeitungen wurde jedoch das richtige Motiv mit dem Slogan „Vielen Dank für die aufregende Saison“ abgedruckt.

sid

Kommentare