Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ATP bestätigt "Zwischenfall"

Trainingspartner von Tomic' Vater attackiert?

+
Tennisprofi Bernard Tomic in Barcelona (Foto). Sein Vater soll den Trainingspartner seines Sohnes attackiert haben.

Madrid - Die Spielerorganisation ATP hat einen "Zwischenfall" mit dem Vater des australischen Tennisprofis Bernard Tomic bestätigt. "Es gab ein Vorkommnis, wir sammeln noch Informationen."

Das sagte ein ATP-Sprecher am Montag beim kombinierten Damen- und Herren-Turnier in Madrid. Nach Medienberichten soll John Tomic in der vergangenen Woche den französischen Trainingspartner seines Sohnes attackiert haben.

Widersprüchliche Angaben gab es zunächst darüber, ob der als Hitzkopf in der Tennisszene bekannte John Tomic von der Polizei festgehalten wurde oder sich sogar vor einem Gericht in Madrid verantworten muss. "Wir versuchen noch herauszufinden, ob und wenn ja welche Anschuldigungen erhoben worden sind", sagte Todd Woodbridge vom australischen Tennisverband im australischen Rundfunk.

Tennis: Die besten Spieler der Welt

Tennis: Die besten Spieler der Welt

Beim Masters-Series-Turnier in der spanischen Hauptstadt war Bernard Tomic am Sonntag in der ersten Runde nach einer 3:6, 2:6-Niederlage gegen den Tschechen Radek Stepanek ausgeschieden.

dpa

Kommentare