Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

BMW Open in München

Kohlschreiber siegt - Überraschungs-Aus für Cilic

Philipp Kohlschreiber
+
Philipp Kohlschreiber (Archivfoto)

München - Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber hat bei den BMW Open das Viertelfinale erreicht. Der kroatische Tennisprofi ist überraschend früh gescheitert.

Mit einem Blitzerfolg zum Auftakt hat Philipp Kohlschreiber seine Titelambitionen beim Münchner ATP-Turnier eindrucksvoll untermauert. Der Augsburger benötigte am Mittwoch nur 62 Minuten, um den kasachischen Qualifikanten Jewgeni Koroljow vom bayerischen Sand zu fegen und als erster deutscher Tennisprofi ins Viertelfinale einzuziehen. „Das war phasenweise schon sehr gut“, urteilte Kohlschreiber nach seinem ungefährdeten 6:2, 6:4-Sieg. In der Runde der letzten Acht trifft er auf den Serben Viktor Troicki, der zuvor den Tschechen Radek Stepanek ausgeschaltet hatte.

Koroljow war von Beginn an kein wirklicher Gradmesser für den 29 Jahre alten Deutschen, der bei seinem Heimspiel in München 2007 und 2012 triumphiert hatte. Mit beachtenswerter Selbstsicherheit nahm Kohlschreiber dem vier Jahre jüngeren Davis-Cup-Spieler im ersten Durchgang schnell zwei Aufschlagsspiele ab, trat bei eigenem Service dagegen in höchstem Maße souverän, cool und abgezockt auf.

Die 4000 Zuschauer auf dem erstmals in dieser Woche vollbesetzen Center Court dankten es ihm mit reichlich Applaus, der umso stärker wurde, als Kohlschreiber nach rund einer Stunde die Partie fix beendete. „Ich weiß, dass ich hier sehr gutes Tennis spielen kann. Ich bin topfit vorbereitet“, bekannte die deutsche Nummer zwei der Weltrangliste und demonstrierte ihren Titelhunger: „Das schönste ist ein Turniersieg in Deutschland.“ Auf dem Weg dorthin wartet jetzt der Weltranglisten-56. Troicki. „Eine lösbare Aufgabe“ für Kohlschreiber; „Troicki weiß aber natürlich, dass er nichts zu verlieren hat“.

Bereits für eine Überraschung sorgte Ivan Dodig, der am Vormittag als Erster das Viertelfinale erreicht hatte. Zwei Tage nach dem Sieg über den russischen Mitfavoriten Nikolai Dawydenko schaltete er auch seinen an Nummer zwei gesetzten kroatischen Landsmann Marin Cilic mit 6:4, 6:2 aus. Jetzt wartet in Alexander Dolgopolow (Ukraine) ein weiterer Top-25-Mann auf Dodig. Für den zweimaligen Finalisten Cilic war der diesjährige BMW-Open-Auftritt dagegen schon nach 1:18 Stunden wieder Geschichte. In Runde eins hatte der 24-Jährige, neben den deutschen Hoffnungsträgern Kohlschreiber und Tommy Haas sowie Janko Tipsarevic (Serbien) ursprünglich größter Titelanwärter, ein Freilos.

Auch Haas hat zumindest im Einzel bisher noch nicht eingreifen müssen; am Donnerstag muss er in seinem Achtelfinale gegen den Letten Ernests Gulbis ran. Florian Mayer, der am Dienstag beim 7:6 (7:2), 4:6, 7:5 über den Polen Lukasz Kubot nur mit erheblicher Mühe weitergekommen war, trifft nun auf den Australier Marinko Matosevic. Daniel Brands - der vermeintlich aussichtsloseste verbliebene deutsche Profi - bekommt es mit einem echten Hochkaräter zu tun: Auf den Deggendorfer wartet der französische Star Gael Monfils, ehemals Nummer sieben der Welt und nach einer langwierigen Knieverletzung momentan im Wiederaufbau. Er hatte zum Auftakt den österreichischen Altstar Jürgen Melzer locker 6:3, 6:3 geschlagen.

dpa

1:0 für die Liebe! Unsere Traumpaare im Sport

1:0 für die Liebe! Unsere Traumpaare im Sport

Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Sie teilen nicht nur die Leidenschaft für ihren Sport, sondern auch Tisch und Bett: Liebespaare im Sport. Im Frühjahr 2010 hat es auch die Schwimmstars Paul Biedermann und Britta Steffen erwischt. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
“Ja, wir sind ein Paar“, verriet Biedermann und gestand seine Liebe zur Doppel-Olympiasiegerin. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Seit zwei Wochen sind sie zusammen, gefunkt habe es beim Trainingslager auf Teneriffa. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Prominente Sportlerpaare waren und sind in Deutschland keine Seltenheit. Anni Friesinger und Ids Postma (Eisschnelllauf) gehören beispielsweise dazu. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Hier die Fotos von ihrer Hochzeit. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Auch Kathrin Hitzer und Michael Greis (Biathlon),... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...Markus Beerbaum und Meredith Michaels-Beerbaum (Springreiten),... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...800-Meter-Läufer Nils Schumann... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
und Hochspringerin Amewu Mensah... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...sowie Ex-Hochspringerin Heike Henkel... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...und Schwimmer Rainer Henkel sind liiert. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Ganz frisch verliebt sind die Biathleten Miriam Gössner... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...und Simon Schempp. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Der ehemalige NBA-Basketball-Star Detlef Schrempf lernte seine Frau Mary Wagner (Leichtathletik) 1986 im ZDF-Sportstudio kennen,... © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
...zwischen den Tennis-Legenden Steffi Graf und André Agassi funkte es bei der Siegerehrung der French Open 1999. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die Eiskunstläufer Mandy Wötzel und Ingo Steuer verbrachten zunächst gemeinsam viel Zeit beim Training, später auch privat. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Peter Peschel wurde weniger als Fußballprofi des VfL Bochum, dafür aber als Ehemann von Magdalena Brzeska (Rhythmische Sportgymnastik) bekannt. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die Hürdensprinterin Carolin Nytra und Weitspringer Sebastian Bayer küssten sich 2009 bei den nationalen Titelkämpfen in Ulm live vor tausenden Zuschauern noch auf der Laufbahn. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Und Stefan Kretzschmar verliebte sich 2000 bei den Olympischen Spielen in Sydney in Franziska van Almsick. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
“Natürlich hat mein Herz bis zum Hals geschlagen, als Franziska mich in der Mensa des Olympischen Dorfes angesprochen hat“, erzählte der ehemalige Handball-Nationalspieler. Die Schwimm-Diva und der Handball-Punk, der für “Franzi“ seine Frau und sein Kind sitzen ließ und sich ihr Porträt auf die Wade tätowierte, waren das Glamour-Paar schlechthin. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Doch nach vier Jahren war alles vorbei - nach einem Streit am Küchentisch. “Franziska packte mitten in der Nacht ihre Tasche und fuhr nach Berlin. Und ich bin am Küchentisch sitzen geblieben. Ich habe sie nicht aufgehalten“, schrieb Kretzschmar in seiner Biografie. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die erste große “Love-Story“ nach der Wende lieferten Susi Erdmann und Bob-Weltmeister Christoph Langen - hier in einem "Bob" bei der Wok-WM. Damals noch als Rodlerin unterwegs verliebten sich die Blankenburgerin in den gebürtigen Kölner. Es war die erste publik gewordenen deutsch-deutsche Sportlerbeziehung, die aber nur zwei Jahre hielt. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Die Ehe von “Gold- Rosi“ Mittermeier und Ex-Skiprofi Christian Neureuther hält dagegen seit 30 Jahren. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Heide Ecker-Rosendahl, ist bereits seit 1974 mit dem früheren Basketballprofi John Ecker verheiratet. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
Zurück zu unserem neuesten Paar: An Kinder und Hochzeit verschwenden Biedermann und Steffen derzeit keinen Gedanken. © dpa
Nicht nur Punkte zählen: Liebespaare im Sport
“Für alles andere ist es noch zu früh, um dazu etwas zu sagen“, sagte Biedermann. © dpa

Kommentare