Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Krise

DHB-Länderspiel in Düsseldorf vor leeren Zuschauerrängen

Handball
+
Auch der Handball leidet unter der Corona-Krise. Foto: Uwe Anspach/dpa

Berlin (dpa) - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer wird ihr Länderspiel gegen Bosnien-Herzegowina am kommenden Donnerstag im Düsseldorfer ISS DOME ohne Zuschauer austragen.

Grund hierfür sind neuen Corona-Maßnahmen und der anhaltend hohe Inzidenzwert in Düsseldorf, wie der Deutsche Handballbund (DHB) mitteilte. Die Partie, mit der die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason die Qualifikation zur EM 2022 beginnt, wird vom ZDF (16.15 Uhr) übertragen. Auch das Auswärtsspiel am 8. November (15.15 Uhr) in Tallinn gegen Estland ist im ZDF zu sehen.

Der Vorverkauf für das Länderspiel in Düsseldorf war bereits in der vergangenen Woche ausgesetzt worden. Der Ticketpreis wird in den kommenden Tagen zurückerstattet.

© dpa-infocom, dpa:201029-99-129408/2

DHB-Mitteilung

Kommentare