Nach WM-Aus

DHB möchte Sigurdsson bei Allstar Game verabschieden

+
Da geht er dahin: Dagur Sigurdsson wird die deutsche Nationalmannschaft in Richtung Japan verlassen. 

Paris - Der scheidende DHB-Trainer Dagur Sigurdsson soll beim Allstar Game feierlich verabschiedet werden. Sigurdsson wechselt zu Olympia-Gastgeber Japan. 

Nach dem frühen WM-Aus möchte der Deutsche Handballbund (DHB) dem scheidenden Bundestrainer Dagur Sigurdsson einen feierlichen Abschied bereiten. „Es ist denkbar, dass Dagur beim Allstar Game verabschiedet wird“, sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning der Deutschen Presse-Agentur. Die bei der WM im Achtelfinale an Katar gescheiterte Nationalmannschaft trifft am 3. Februar in Leipzig auf eine Bundesliga-Auswahl.

Sigurdsson verlässt den DHB nach knapp zweieinhalb Jahren und wird künftig die Auswahl des nächsten Olympia-Gastgebers Japan betreuen. Der Isländer hatte die DHB-Auswahl im Vorjahr zum EM-Titel und zu Olympia-Bronze geführt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser