Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Vollsperre in beide Richtungen

Schwerer Unfall auf der B304 – Bundesstraße zwischen Wasserburg und Frabertsham gesperrt

Schwerer Unfall auf der B304 – Bundesstraße zwischen Wasserburg und Frabertsham gesperrt

Zuletzt bei der WM 2019 im Tor der Nationalmannschaft

Rosenheimer NHL-Goalie Grubauer: Bin bei Eishockey-WM dabei, wenn…

Der gebürtige Rosenheimer Philipp Grubauer will bei der Eishockey-WM im Mai dabei sein.
+
Der gebürtige Rosenheimer Philipp Grubauer will bei der Eishockey-WM im Mai dabei sein.

Der gebürtige Rosenheimer Eishockey-Torhüter Philipp Grubauer hat sich erstmals zu seinen Plänen für die Eishockey-WM 2022 im Mai in Finnland geäußert. Es wäre nach den Turnieren 2014, 2017 und 2019 seine vierte Weltmeisterschaft im Trikot der Nationalmannschaft.

Los Angeles – Philipp Grubauer, aktuell in der NHL bei den Seattle Kraken unter Vertrag und gebürtig aus Rosenheim, liebäugelt mit der Eishockey-WM in Finnland. Der 30-jährige Torhüter äußerte sich nach dem 6:1-Auswärtssieg bei den Los Angeles Kings am Montagabend (Ortszeit) über seine Pläne zur anstehenden Weltmeisterschaft.

Derzeit stehe er in häufigem Kontakt mit Bundestrainer Toni Söderholm, so der Goalie. „Wir haben jetzt noch sehr viele Spiele und man muss auch gesund bleiben, aber wenn ich soweit fit bin, bin ich am 10. oder 11. Mai – oder wann es los geht in Finnland – dabei“, sagte Grubauer nach dem Spiel gegenüber der Deutschen Presse Agentur (dpa) und fügte an: „Wenn er mich einlädt.“

Vierte WM nach 2014, 2017 und 2019

Zuletzt hütete der Rosenheimer bei der WM 2019 das Tor der deutschen Eishockey Nationalmannschaft, aber auch bei den Turnieren 2014 und 2017 stand er bereits zwischen den Pfosten. In den letzten Jahren verpasste Grubauer regelmäßig die Weltmeisterschaft, da zu dieser Zeit in der NHL die Playoffs stattfinden und somit die Spieler nicht für die jeweiligen Nationalteams abgestellt werden.

Keine Playoff-Teilnahme für Grubauers Kraken

Mit seinen Kraken, zu denen Philipp Grubauer erst vor dieser Saison von den Colorado Avalanche wechselte, verpasst er in dieser Spielzeit allerdings die Teilnahme an den Playoffs – das steht bereits rund einen Monat vor dem letzten Spiel der Hauptrunde fest.

Daher würde einer WM-Teilnahme aus terminlichen Gründen jedenfalls nichts im Wege stehen. Das Turnier in Finnland startet am 13. Mai und läuft bis zum 29. Mai. In der Vorbereitung im April spielt die deutsche Nationalmannschaft übrigens auch im Rosenheimer ROFA-Stadion. Zwei Testspiele gegen die Auswahl aus der Schweiz stehen dort auf dem Programm.

Grubauer verpasste bereits Olympia 2022 in Peking

„Es ist immer eine Ehre, für Deutschland zu spielen. Das ist jetzt das erste Jahr, in dem ich die Playoffs verpasse. Normalerweise war ich immer in den Playoffs, und man hat nicht oft die Chance, dass man sein Land repräsentiert“, so der Stanley-Cup-Sieger von 2018, der auch bereits die Olympischen Winterspiele in Peking dieses Jahr verpasste.

„Wenn man bei Olympia nicht dabei sein kann, was auch geschmerzt hat, dann will man bei der WM natürlich mit dabei sein. Es wäre eine große Ehre“, sagte Grubauer.

aic mit Material der dpa

Kommentare