Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tennis-ATP-Turnier

Favorit Djokovic kämpft sich ins Masters-Finale gegen Raonic

Wird seiner Favoritenrolle gerecht: Tennis-Star Novak Djokovic siegt gegen Bautista-Agut. Foto: Frank Franklin Ii/AP/dpa
+
Wird seiner Favoritenrolle gerecht: Tennis-Star Novak Djokovic siegt gegen Bautista-Agut. Foto: Frank Franklin Ii/AP/dpa

New York (dpa) - Tennisprofi Novak Djokovic steht beim von Cincinnati nach New York verlegten Masters-Turnier nach einem harten Stück Arbeit im Finale.

Drei Tage vor dem Start der US Open setzte sich der 33 Jahre alte Serbe im Semifinale mit Mühe 4:6, 6:4, 7:6 (7:0) gegen den Spanier Roberto Bautista-Agut durch. Erst nach knapp drei Stunden verwandelte der Weltranglisten-Erste im Tiebreak seinen ersten Matchball. Im Endspiel trifft der Top-Favorit der US Open am Samstag auf den aufschlagstarken Milos Raonic. Der Kanadier, die Nummer 30 in der ATP-Weltrangliste, gewann gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas 7:6 (7:5), 6:3.

Djokovic ist damit in diesem Jahr weiter ungeschlagen. Für den Weltranglisten-Ersten war es bereits der 22. Sieg in Serie. Er gilt nicht erst seit den Absagen von Rafael Nadal und Roger Federer als Top-Favorit bei den US Open. Der Serbe strebt seinen 18. Grand-Slam-Triumph an.

© dpa-infocom, dpa:200829-99-351317/2

Kommentare