Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grün verpatzt Beach-Premiere

+
Angelika Grün (Archivfoto)

Brasilia/Hamburg - Deutschlands Vorzeige-Volleyballerin Angelina Grün hat ihre Beach-Premiere in den Sand gesetzt.

Gleich bei ihrem ersten offiziellen Sand-Match in Brasilien schied die 272-fache Nationalspielerin aus. Grün unterlag am Montag (Ortszeit) mit ihrer Partnerin Rieke Brink-Abeler (beide USC Münster) zum Auftakt der World Tour in der Hauptstadt Brasilia den deutschen Rivalinnen Stefanie Hüttermann/Anni Schumacher (Dresdner SC) mit 1:2 (18:21, 24: 22, 11:15).

Die Siegerinnen nehmen am Qualifikationsturnier teil. Dort starten mit Jana Köhler und Julia Sude (Hamburger SV/VfB Friedrichshafen) sowie Chantal Laboureur und Claudia Lehmann (VC Olympia Berlin / VC Dornbirn) zwei weitere deutsche Duos. Sara Goller und Laura Ludwig (Hertha BSC) sind bereits für das Hauptfeld (21.-24. April) gesetzt.

Grün, die neunmal zur Volleyballerin des Jahres gekürt worden war, hatte bereits vor ihrer Feuertaufe in Südamerika von einer “absolut neuen Herausforderung“ gesprochen. “Beach-Volleyball ist eine andere Sportart“, sagte die 30-Jährige. “Auch wenn ich in der Halle auf hohem Niveau gespielt habe, fange ich im Sand wieder von vorne an.“

Beach-Volleyball und mehr: Die knappsten Sportlerinnen-Outfits

Nackte Haut bei Sportlerinnen: Die knappsten Outfits

Kommentare