Rasenturnier

Haas-Schützling Pouille in Stuttgart erneut im Halbfinale

+
Lucas Pouille ist beim Rasenturnier in Stuttgart der Titelverteidiger. Foto:Marijan Murat

Titelverteidiger Lucas Pouille steht beim Stuttgarter Rasen-Tennisturnier erneut im Halbfinale. Der 24 Jahre alte Franzose gewann das erste Viertelfinale am Weissenhof mit 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 gegen den Usbeken Denis Istomin.

Stuttgart - Titelverteidiger Lucas Pouille hat beim ATP-Turnier in Stuttgart das Halbfinale erreicht. Der an Nummer zwei gelistete Franzose setzte sich trotz schwankender Leistung gegen den Weltranglisten-100. Denis Istomin (Usbekistan) 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 durch. In der Runde der besten Vier trifft der 24-Jährige, der seit Anfang des Jahres vom deutschen Ex-Profi Tommy Haas beraten wird, auf den Kanadier Milos Raonic.

Der an Nummer sieben gesetzte Raonic, der erstmals in Stuttgart startet, gewann gegen Tomas Berdych (Nr. 3) aus Tschechien 7:6 (7:2), 7:6 (7:1). Damit erreichte der 27-Jährige in diesem Jahr sein zweites Halbfinale auf der Tour.

Beim MercedesCup trifft außerdem Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer (Schweiz/Nr. 1) in der Runde der letzten Acht auf den Argentinier Guido Pella. Federer siegte im bisher einzigen Duell mit dem Weltranglisten-75. 2016 in Wimbledon in drei Sätzen. Auf dem Weg zu seinem anvisierten neunten Wimbledontitel könnte Federer mit seiner ersten Finalteilnahme in Stuttgart French-Open-Sieger Raphael Nadal (Spanien) wieder an der Spitze der Weltrangliste ablösen.

Außerdem kämpfen Nick Kyrgios (Australien/Nr. 4) und Vorjahresfinalist Feliciano Lopez (Spanien/Nr. 8) um den Einzug ins Halbfinale. Die sieben deutschen Teilnehmer sind bei dem Turnier zum Auftakt in die Rasensaison bereits ausgeschieden.

Der 17-jährige Rudi Molleker aus dem brandenburgischen Oranienburg war im Achtelfinale an Pouille gescheitert. Istomin hatte vor seinem Viertelfinal-Aus den Augsburger Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer aus Bayreuth aus dem Turnier geworfen. Kein deutscher Teilnehmer hatte es beim mit 729.340 Euro dotierten Vorbereitungsturnier auf Wimbledon in die Runde der besten Acht geschafft.

ATP-Profil Federer

Tableau MercedesCup

Spielerfeld MercedesCup

SID/dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT