Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Houston putzt Dallas

Ohlbrecht besiegt  Nowitzki im NBA-Duell

+
Tim Ohlbrecht (l.) und Dirk Nowitzki nach dem Spiel.

Houston - Tim Ohlbrecht hat ein erfolgreiches Debüt in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegeben. Seinen Premieren-Sieg feierte er ausgerechnet gegen Dirk Nowitzki.

Am Sonntag (Ortszeit) kam der 24-jährige Wuppertaler mit seinen Houston Rockets zu einem 136:103-Heimsieg gegen die Dallas Mavericks mit Ohlbrechts Nationalmannschaftskollegen Dirk Nowitzki und Chris Kaman.

Ohlbrecht, der zu Wochenbeginn einen Vertrag bis 2015 in Houston unterschrieben hatte, kam in der Schlussphase zu seinem ersten NBA-Einsatz, verzeichnete in knapp fünfeinhalb Minuten Spielzeit drei Punkte und einen Assist. Bei Dallas blieb Nowitzki mit acht Zählern blass, Kaman brachte es auf sechs Punkte.

Beste Werfer waren Chandler Parsons für Houston (32 Zähler) und O.J. Mayo (18) auf Seiten der Gäste. Durch die Niederlage verloren die Mavericks im direkten Duell um den achten und letzten Playoff-Platz der Western Conference weiteren Boden auf Houston, haben nun sieben Siege weniger auf dem Konto als die Rockets.

Zuletzt standen sich 1989 drei NBA-Profis mit deutschem Pass gegenüber, als Christian Welp mit den Philadelphia 76ers gegen die Dallas Mavericks von Detlef Schrempf und Uwe Blab gewann.

dpa

Kommentare