Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nowitzki verliert knapp

LeBron James schreibt NBA-Geschichte

Verewigte sich erneut in den Geschichtsbüchern der NBA: Basketball-Superstar LeBron James. Foto: Phil Long
+
Verewigte sich erneut in den Geschichtsbüchern der NBA: Basketball-Superstar LeBron James. Foto: Phil Long

Cleveland (dpa) - Basketball-Superstar LeBron James hat mal wieder NBA-Geschichte geschrieben.

Der Topspieler der Cleveland Cavaliers punktete mit seinen 27 Zählern beim 107:102 gegen die New Orleans Pelicans zum 867. Mal in Serie zweistellig und ist nun alleiniger Rekordhalter vor Michael Jordan (866). Zuletzt traf der vierfache MVP am 5. Januar 2007 gegen die Milwaukee Bucks im einstelligen Bereich (acht Punkte).

«Rekorde sind da, um gebrochen zu werden», erklärte James. «Es ist zwar nicht so, dass ich unbedingt die Nummer eins in aufeinanderfolgenden Spielen mit mehr als zehn Punkten sein wollte. Aber es ist dennoch unglaublich.» Der 33-Jährige kam bereits im ersten Viertel auf elf Punkte. Bei stehenden Ovationen des Publikums überreichte ihm der Schiedsrichter den Spielball.

Superstar Dirk Nowitzki und Maxi Kleber haben mit den Dallas Mavericks knapp gegen die Minnesota Timberwolves verloren. Die Texaner unterlagen dem Playoff-Kandidaten mit 92:93 (46:44) und rangieren auf Platz 13 im Westen. Nowitzki kam auf sieben Punkte, Kleber erzielte zehn Zähler.

Für Spielmacher Dennis Schröder ist die Saison bei den Atlanta Hawks vorzeitig beendet. Der Braunschweiger wird wegen einer Knöchelverletzung zwischen zwei und vier Wochen ausfallen, teilte sein Team am Freitag mit. Ohne Schröder verloren die Hawks 91:101 gegen die Philadelphia 76ers.

Ohne den am Fuß verletzten Paul Zipser beendeten die Chicago Bulls ihre Niederlagen-Serie beim 90:82 (57:44)-Erfolg bei den Orlando Magic. Nach zuvor sieben Pleiten nacheinander trafen Lauri Markkanen und Sean Kilpatrick (13 Punkte) am besten.

Tabellen NBA

Spielstatistik Cavs-Pelicans

Spielstatistik Mavs-Timberwovles

Spielstatistik Hawks-76ers

Spielstatistik Magic-Bulls

Kommentare