Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Knapper Sieg in Miami

Starker Schröder: Atlanta Hawks bauen Siegesserie aus

Miami - Die Atlanta Hawks mit Dennis Schröder spielen in der NBA weiter eine starke Saison. Nach dem Erfolg in Miami ist nur noch ein Team aus dem Osten besser.

Dennis Schröder hat seine Atlanta Hawks in der Basketball-Profiliga NBA mit einer erneut überzeugenden Vorstellung zum fünften Sieg in Serie geführt. Beim 93:90 bei Miami Heat war der Braunschweiger mit 18 Punkten bester Werfer seines Teams und bewies Nerven. 5,9 Sekunden vor Schluss stellte Schröder mit zwei verwandelten Freiwürfen den Endstand her, Miami vergab seine Chance zum Ausgleich.

Atlanta ist im Osten mit acht Siegen und zwei Niederlagen Zweiter hinter den Cleveland Cavaliers (9:1). Der Meister gewann in der Nacht zum Mittwoch 121:117 gegen die Toronto Raptors. Superstar LeBron James glänzte mit 28 Punkten, 14 Assists und neun Rebounds, es reichte nicht ganz für ein Triple-Double.

Nationalspieler Schröder (23), den Trainer Mike Budenholter 32 Minuten spielen ließ, gelangen vier Assists. Eine schlechte Nachricht gab es für die Hawks aber auch. Neuzugang Dwight Howard verletzte sich am Oberschenkel und musste im dritten Viertel aus dem Spiel. Ob der Center ausfällt, ist bislang nicht bekannt.

sid

Kommentare