Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Olympia: Tag 11 im Ticker

Harting holt Gold - Beach-Boys im Finale!

+
Harting feierte mit Deutschland-Flagge auf dem Rücken

London - Über die deutschen Athleten geht am Dienstagnachmittag ein warmer Silber-Regen nieder. Am Abend gibt es einen Schock-Unfall, aber auch Gold und erfolgreiche Sandmänner. Der Ticker:

+++ Aktualisieren +++-

Mit diesen Erfolgserlebnissen verabschieden wir uns in die Nacht. Bleiben Sie uns treu und klicken Sie auch morgen Früh wieder rein, wenn es im Live-Ticker aktuell weitergeht. Bis dahin, gute Nacht!

00:40 Uhr +++ Mit 21:16 geht der zweite Satz und damit das Match an Brink/Reckermann, die jetzt im Finale nach Gold greifen! Es geht gegen die brasilianischen Weltmeister Alison Cerutti und Emanuel Rego. Zwölf Jahre nach Bronze für Jörg Ahmann/Axel Hager in Sydney ist es für den Deutschen Volleyball-Verband (DVV) erst die zweite olympische Beachvolleyball-Medaille überhaupt.

00:38 Uhr +++ 19:16 im zweiten Satz, das sollte reichen!

00:31 Uhr +++ Die japanischen Volleyballerinnen sind ins Halbfinale eingezogen. Der zweimalige Olympiasieger setzt sich in einer hart umkämpften Begegnung nach 2:13 Stunden mit 3:2 (28:26, 23:25, 25:23, 23:25, 18: 16) gegen China durch. In der Runde der letzten Vier trifft der dreimalige Weltmeister am Donnerstag in London auf Brasilien, das Russland mit 3:2 (24:26, 25:22, 19:25, 25:22, 21:19) ausschaltete. Im zweiten Halbfinale spielen die USA gegen Südkorea. Die Amerikanerinnen schlagen die Dominikanische Republik 3:0 (25:14, 25: 21, 25:22), Südkorea gewinnt 3:1 (18:25, 25:21, 25:20, 25:18) gegen Italien.

00:27 Uhr +++ Auch im zweiten Satz ziehen Brink/Reckermann gleich mit 9:5 davon. Sie kontrollieren das Spiel.

00:18 Uhr +++ Der erste Satz geht mit 21:14 glasklar an Brink/Reckermann. Das riecht schon jetzt nach Finale!

00:05 Uhr +++ Beim Spielstand von 5:9 brauchen die Niederländer die erste Auszeit. Lässt sich gut an für unsere Beach-Boys.

00:00 Uhr +++ Los geht's gegen die Niederländer Reinder Nummerdor/Richard Schuil. Das deutsche Duo legt vor.

23:58 Uhr +++ Halt, noch nicht ins Bett gehen! Julius Brink und Jonas Reckermann kämpfen im Beachvolleyball gleich noch um den Einzug ins Finale!

23:44 Uhr +++ Die deutschen Hockey-Herren haben sich im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen Neuseeland eine unerwarteten Punktverlust geleistet. Nach der schwächsten Turnierleistung kommt die bereits für das Halbfinal-Duell mit Weltmeister Australien qualifizierte Auswahl gegen Außenseiter Neuseeland nach verschlafener erster Halbzeit nicht über ein 5:5 (2:4) hinaus. Kapitän Max Müller hat sich dabei zu allem Überfluss auch noch an der rechten Hand verletzt.

23:25 Uhr +++ Sieben Athleten aus Kamerun haben sich in London vom Team abgesetzt. Dies berichtet die Tageszeitung Cameroon Tribune. „28 sind in die Heimat zurückgekehrt, 24 sind noch im Olympischen Dorf und sieben haben sich abgesetzt“, wird David Ojong, Chef de Mission der Kameruner, zitiert. Angeblich handelt es sich bei den Abtrünnigen um fünf Boxer, einen Schwimmer und eine Fußballerin.

23:13 Uhr +++ Norwegens Handballerinnen haben im ersten Viertelfinale mit viel Mühe die Chance gewahrt, ihren Olympiasieg von 2008 zu wiederholen. Der Welt- und Europameister gewinnt 21:19 gegen Brasilien.

23:12 Uhr +++ Vizeweltmeister Frankreich hat das Halbfinale beim Handball-Turnier der Frauen in letzter Sekunde verpasst. Die Französinnen verlieren 22:23 gegen Montenegro.

22:59 Uhr +++ Die Wasserballerinnen aus den USA und Spanien haben das Endspiel erreicht. Die Amerikanerinnen setzen sich mit 11:9 nach Verlängerung gegen Australien durch, Spanien bezwingt Ungarn knapp mit 10:9.

22:55 Uhr +++ Der iranische Olympiazweite Ehsan Hadadi zeigt sich nach dem Diskus-Finale irritiert über das Verhalten von Olympiasieger Robert Harting. „Das hat mir nicht gefallen“, sagt der WM-Dritte von 2012 über Hartings Ritual, sein Trikot zu zerreißen. „Die Leute in Deutschland sind so liebevolle Menschen, warum zerreißt er da sein Shirt, auf dem Deutschland steht, das verstehe ich nicht“, sagt Hadadi.

22:47 Uhr +++ Fußball-Rekordweltmeister Brasilien steht vor seinem ersten Olympiasieg. Die Selecao zieht durch einen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen Südkorea ins Endspiel am Samstag in London (15.00/16.00) gegen Mexiko ein. Die Mexikaner hatten zuvor im Wembley-Stadion Japan mit 3:1 (1:1) bezwungen.

Romulo (38.) und Leandro Damiao per Doppelpack (57. und 64.) erzielten im Old Trafford in Manchester die Tore der Brasilianer.

22:40 Uhr +++ Das war das letzte Finale für heute. Morgen gibt es wieder Medaillen en masse, hoffentlich auch für Deutschland. Hier sind die Entscheidungen auf einen Blick.

22:28 Uhr +++ 16 Jahre nach Nationalheld Nourredine Morceli hat Taoufik Makhloufi wieder 1500-m-Gold für Algerien gewonnen. Der 24-Jährige wird für seinen frühen Endspurt belohnt und siegt in 3:34,08 Minuten souverän vor dem US-Amerikaner Leonel Manzano (3:34,79). Bronze geht in 3:35,13 an den Marokkaner Abdalaati Iguider. Das favorisierte kenianische Trio um Peking-Sieger Asbel Kiprop geht leer aus.

Gold, Silber, Bronze - die deutschen Medaillengewinner bei Olympia 2012

Gold, Silber, Bronze - die deutschen Medaillengewinner bei Olympia 2012

Britta Heidemann hat den deutschen Medaillenbann gebrochen - die Degenfechterin holte mit Silber das erste deutsche Edelmetall. © dpa
Für das erste Gold sorgte dann die deutsche Equipe im Vielseitigkeitsreiten. Michael Jung, Ingrid Klimke, Sandra Auffarth, Dirk Schrade, Peter Thomsen ritten der Konkurrenz einfach auf und davon. © dpa
Michael jung bescherte sich an seinem 30. Geburtstag gleich ein zweites Mal mit Gold: Nach dem Erfolg mit der Mannschaft holte er sich auch den Sieg in der Einzelkonkurrenz. © dpa
Teamkollegin Sandra Auffarth kam im gleichen Wettbewerb auf den dritten Platz - die erste Bronzemedaille für das deutsche Olympiateam! © dapd
Eine echte Überraschung gelang Sideris Tasiadis: Im Kanuslalom im Canadier-Einer holte der Augsburger Silber. © dpa
Nach Gold in Peking vor vier Jahren bestätigte Judoka Ole Bischof seine Leistung auch in London. Der Reutlinger musste sich erst im Finale geschlagen geben - Silber! © dpa
Julia Richter, Carina Bär, Annekatrin Thiele und Britta Oppelt holen das erste Edelmetall auf dem Dorney Lake - die Deutschen rudern im Doppelvierer zur Silbermedaille. © dapd
Gold für das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes: Filip Adamski, Andreas Kuffner, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Richard Schmidt, Lukas Müller, Florian Mennigen, Kristof Wilke und Martin Sauer werden ihrer Favoritenrolle gerecht. © dapd
Judith Arndt hat in ihrem letzten olympischen Radrennen auf der Straße die Silbermedaille im Zeitfahren gewonnen. © dapd
Noch ein Augsburger Medaillengewinner! Nach Sideris Tasiadis am Tag zuvor hat Slalomkanute Hannes Aigner im Kajak Bronze geholt. © dpa
Tony Martin sicherte den Radfahrern das zweite Edelmetall auf den Straßen Londons: Im Zeitfahren wurde er Zweiter. © dpa
Kerstin Thiele hat im Judo in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm völlig überraschend Silber erkämpft. © dpa
Marcel Nguyen aus Unterhaching, der in München geboren ist, hat beim Mehrkampf-Finale der Kunstturner überraschend die Silbermedaille gewonnen. © dpa
Dimitrij Ovtcharov sicherte sich überraschend Bronze im Tischtennis-Einzel. © dpa
Judoka Dimitri Peters legte einen bärenstarken Auftritt hin und sichert sich ebenfalls Bronze. © dpa
Kristina Vogel und Miriam Welte haben sich im Bahnrad-Teamsprint Gold geholt, obwohl sie das Finale gegen China verloren haben. Doch die Asiatinnen wurden nachträglich wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. © dpa
Die Teamsprinter Rene Enders, Maximilian Levy und Robert Förstemann haben im Teamsprint der Männer wenig später ganz ohne Jury-Entscheid die Bronzemedaille gewonnen. © dpa
Das nächste Ruder-Gold im Doppel-Vierer der Männer: Karl Schulze (Dresden), Philipp Wende (Wurzen), Lauritz Schoof (Rendsburg) und Tim Grohmann (Dresden) siegten nach einer eindrucksvollen Leistung bei der olympischen Ruder-Regatta auf dem Dorney Lake. © getty
Judoka Andreas Tölzer (r.) sicherte sich im Schwergewicht das bronzene Edelmetall. © dpa
David Storl hat im Kugelstoßen die erste Leichtathletikmedaille für die Deutschen geholt - Silber! © dpa
Erst Silber, dann disqualifiziert, dann Silber: Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf macht es spannend - und holt am Ende doch eine Medaille! © dpa
Auch sie fielen einer Jury-Entscheidung zum Opfer und verpassten so das Finale. Die Herren freuten sich dann aber dennoch über Edelmetall: Das Florett-Team Benjamin Kleibrink (L-R), Peter Joppich und André Wessels holten Bronze. Nicht im Bild ist Sebastian Bachmann, der nach einem Sturz in seinem Gefecht verletzt aufgeben musste. © dpa
Marcel Nguyen sorgte nach seinem zweiten Platz im Mehrkampf für die erste Olympia-Medaille seit 24 Jahren für deutsche Turner am Barren. Er holte Silber. © dpa
Fabian Hambüchen hat sich mit Silber am Reck seinen Traum von einer erneuten Olympia-Medaille erfüllt. © dpa
Nach achtmal Gold bei acht Starts hintereinander gewann das deutsche Dressur-Team diesmal "nur" die Silbermedaille. © dpa
Maximilian Levy hat im Keirin-Wettbewerb der Bahnradfahrer Silber geholt. © dpa
Robert Harting hat im Diskus Gold geholt © dpa
Sebastian Brendel holte sich Gold im Einer-Canadier. © dpa
Martin Hollstein und Andreas Ihle paddelten im Zweier-Kajak dank eines tollen Endspurts zu Bronze. © dpa
Max Hoff schnappte sich im Einer-Kajak Bronze. © AP
Der deutsche Vierer mit Carolin Leonhardt (Lampertheim), Franziska Weber (Potsdam), Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Tina Dietze (Leipzig) schaufelte sich zu Silber. © dpa
Timo Boll gewinnt mit der deutschen Tischtennis-Mannschaft durch einen Sieg über Hongkong Bronze © dpa
Doppel-Gold in 60 Minuten: Erst holten Peter Kretschmer und Kurt Kuschela mit einem sensationellen Schlussspurt im Zweier-Canadier Gold, ... © dpa
... eine Stunde später fuhren Franziska Weber und Tina Dietze im Zweier-Kajak souverän zum Olympiasieg. © Getty
Für eine Sensation im Beachvolleyball sorgten Julius Brink und Jonas Reckermann: Die Kölner sichern sich Gold! © dpa
Christina Obergföll wirft den Speer zu Silber. © dpa
Linda Stahl holt sich im selben Wettbewerb überraschend Bronze. © dpa
Thomas Lurz bleibt zwar über die Langstrecke von 10km das erhoffte Gold verwehrt aber mit Silber darf sich der Schwimmer immerhin schmücken. © dpa
Raphael Holzdeppe steigerte seine Bestleistung im Stabhochsprung und holte Bronze. © dpa
Noch besser lief es für Björn Otto: Der Dormagener sicherte sich die Silbermedaille. © dapd
Betty Heilder musste lange zittern, doch als die Kampfrichter nochmal mit dem altmodischen Maßband rausholten, war klar: Bronze für die Weltrekordhalterin im Hammerwerfen. © dpa
Taekwondoka Helena Fromm musste zwar durch die Trostrunde, doch am Ende klappte es mit der Bronzemedaille! © dpa
Sabine Spitz gewinnt im Mountainbike-Wettbewerb Silber und komplettiert damit nach Bronze in Athen und Gold in Peking ihren olymischen Medaillensatz. © dpa
Mit seinen beiden Treffern im Finale sichert Jan Philipp Rabente Deutschland Gold im Herren-Hockey. © dpa

22:16 Uhr +++ Bei Matthias Steiner gibt es nach seinem Schock-Unfall vorsichtige Entwarnung.

22:09 Uhr +++ Kanadas Fußballerinnen haben nach der Halbfinal-Niederlage gegen Olympiasieger USA (3:4 n.V.) schwere Vorwürfe gegen Schiedsrichterin Christina Pedersen aus Norwegen erhoben. „Wir fühlen uns betrogen“, sagt Stürmerin Christine Sinclair: „Es fühlt sich nicht an, als hätten wir verloren, sondern als hätte die Schiedsrichterin uns den Sieg genommen. Sie hatte sich schon vorher auf den Sieger festgelegt.“

22:08 Uhr +++ Weltmeisterin Sally Pearson ist auch Olympiasiegerin über 100 m Hürden. Die Jahres-Weltbeste und Welt-Leichtathletin aus Australien entscheidet das Finale im Londoner Olympiastadion in 12,35 Sekunden für sich. Nur knapp geschlagen kommt Peking-Siegerin Dawn Harper in 12,37 ins Ziel. Auch Bronze geht an die USA. Kellie Wells erzielt 12,48 Sekunden.

21:55 Uhr +++ Das Frauen-Finale über 200 m wird zum Duell der Sprintnationen USA und Jamaika. Die Favoritinnen geben sich in den Halbfinals keine Blöße, wobei die Amerikanerinnen Sanya Richards-Ross in 22,30 Sekunden und Allyson Felix in 22,31 in der Endabrechnung aller drei Läufe knapp die Nase vorn haben.

21:50 Uhr +++ Harting ist außer Rand und Band und springt jetzt mit Deutschland-Flagge auf dem Rücken über die Hürden, die auf der Tartanbahn stehen. Irre!

21:50 Uhr +++ Der Russe Iwan Uchow hat Gold im Hochsprung gewonnen. Der Vizeeuropameister überspringt 2,38 m und siegt damit vor dem US-Amerikaner Erik Kynard, für den bei 2,33 m Endstation ist. Bronze geht an das mit 2,29 m höhengleiche Trio Robert Grabarz (Großbritannien), Mutaz Barshim (Katar) und Jamie Nieto (USA).

21:47 Uhr +++ Gold für Harting! Das Feier-Biest weint sogar ein wenig. Das darf er auch: 16 Jahre nach dem letzten deutschen Triumph durch Lars Riedel 1996 in Atlanta siegt der Berliner mit im fünften Versuch erzielten 68,27 m. Dahinter holt Ehsan Hadadi mit 68,18 m als Zweiter die erste olympische Leichtathletik-Medaille für den Iran. Bronze geht mit 68,03 an Peking-Olympiasieger Gerd Kanter aus Estland.

21:44 Uhr +++ Wenn der Iraner keinen mehr raushaut, bleibt's bei Gold für Harting. Daumendrücken! Edemetall hat er schon sicher.

21:40 Uhr +++ Martin Wierig liegt im Diskus nach seinem letzten Versuch auf Platz 6. Ein Achtungserfolg! 

21:39 Uhr +++ Die deutschen Hockey-Herren treffen im Halbfinale am Donnerstag wie erwartet auf Australien. Vor dem bedeutungslosen letzten Vorrundenspiel der DHB-Herren am Dienstagabend gegen Neuseeland hat sich der Weltmeister vom fünften Kontinent in seiner Gruppe den ersten Platz gesichert.

21:36 Uhr +++ Der war weit! Harting setzt sich im vorletzten Durchgang vor den führenden Iraner an die Spitze! Sein Kontrahent kontert im Handumdrehen, doch der Versuch ist um einen Hauch ungültig, weil er übertritt.

21:33 Uhr +++ Der Este Gerd Kanter verdängt Harting mit einem weiten Wurf und lauten Urschrei auf Platz 3. Jetzt muss was kommen vom Weltmeister.

21:32 Uhr +++ Harting liegt momentan auf Silber-Kurs. Das wird ihm zu wenig sein.

21:30 Uhr +++ Top-Favorit und Weltmeister David Rudisha aus Kenia hat locker das Finale über 800 m erreicht. Der Weltrekordler gewinnt sein Halbfinale in 1:44,35 Minuten und kontrolliert dabei zu jeder Zeit das gesamte Feld. Bestzeit läuft Mohamed Aman aus Äthiopien in 1:44,

21:27 Uhr +++ Ohne Steiner ist der Wettbewerb der gewichtheber über 105 Kilogramm durch: Gold geht an den favorisierten iranischen Weltmeister Behdad Salimikordasiabi, der seit seinem ersten internationalen Wettkampf bei den Asienspielen 2009 ungeschlagen ist. Silber sichert sich sein Landsmann Sajjad Hamlabad vor dem Russen Ruslan Albegow. Almir Velagic aus Speyer wird Achter.

21:25 Uhr +++ Der siebenmalige Europameister Patrick Hausding hat das erste Edelmetall für die deutschen Wasserspringer in London verpasst. Der 23-jährige Berliner belegt im Wettbewerb vom 3-m-Brett mit 505,55 Punkten den vierten Platz. Beim Sieg des russischen Vize-Weltmeisters Ilja Sacharow (555,90) fehlen Hausding 18,6 Punkte auf den Drittplatzierten He Chong (China/524,15), Olympiasieger von Peking. Silber gewinnt Synchron-Olympiasieger Qin Kai (China/541,75). China lässt sich also im sechsten Wettkampf im Aquatics Centre zum ersten Mal Gold entgehen ...

21:23 Uhr +++ Mittlerweile steht fest, dass Steiner am Rücken verletzt ist. Eine Wirbelverletzung ist nicht ausgeschlossen, daher die Untersuchungen in der Klinik.

21:17 Uhr +++ Nächster Versuch von Robert Harting: Diesmal jagt er den Diskus ziemlich weit links raus. Würde momentan reichen für eine Medaille, aber sein Ziel ist Gold!

21:15 Uhr +++ Neues von Matthias Steiner! Eine Untersuchung in der Uniklinik soll zeigen, ob es eine schwerwiegende Verletzung gegeben hat. "Er wird untersucht, damit wir Verletzungen an der Wirbelsäule ausschließen können", sagt der leitende Mannschaftsarzt Dr. Bernd Wolfarth. Zuvor hat Chef de Mission Michael Vesper erklärt, Matthias Steiner sei "verletzt, aber wahrscheinlich nicht schwer."

21:11 Uhr +++ Ghasem Rezaei hat bereits das dritte Ringer-Gold für den Iran geholt. Der 26-Jährige setzt sich in der griechisch-römischen Klasse bis 96 kg gegen den russischen WM-Dritten Rustam Totrow durch. Die beiden Bronzemedaillen erkämpfen Europameister Artur Alexanjan aus Armenien und Vizeweltmeister Jimmy Lidberg aus Schweden.

21:07 Uhr +++ Die einzige deutsche Weitspringerin ist in der Qualifikation sang- und klanglos ausgeschieden. Sosthene Moguenara vom TV Wattenscheid kommt nur auf 6,23 Meter und hat zwei ungültige Versuche. Die EM-Vierte bleibt damit deutlich unter ihrer Bestleistung von 6,88 Metern.

21:05 Uhr +++ Jetzt kommt Robert Harting. Sein erster Versuch landet rechts im Fangnetz. "Volle Möhre", wie er angekündigt hat, war das noch nicht. Eher voll verzogen.

20:54 Uhr +++ Matthias Steiner tritt nach seinem Unfall im zweiten Versuch des Reißens nicht mehr zum Stoßen an. Wie schwer er sich verletzt hat, ist noch nicht bekannt. 

20:47 Uhr +++ Seit wenigen Minuten läuft auch das Diskus-Finale mit Robert Harting. Gelingt ihm Gold?

20:46 Uhr +++ Es sieht so aus, als würde Steiner seinen Wettkampf nicht fortsetzen können. Die Titelverteidigung wäre somit futsch!

20:42 Uhr +++ Die deutschen Läuferinnen straucheln über 100 Meter Hürden. Geplagt von einer Verletzung hat die Mannheimerin Carolin Nytra den Einzug ins Finale über 100 m Hürden klar verpasst. Die 27 Jahre alte EM-Dritte von 2010 läuft mit Oberschenkel- und Rückenproblemen nach 13,31 Sekunden auf den letzten Platz ihres Halbfinales und scheidet wie in Peking 2008 in der Vorschlussrunde aus. „Wenn ich den Start nicht so versemmelt hätte, hätte ich sicherlich weiter vorne mitlaufen können“, sagt Nytra enttäuscht. Cindy Roleder aus Leipzig läuft ebenfalls am Finale vorbei. Die 22 Jahre alte EM-Siebte kommt nach 13,02 in ihrem Halbfinale auf Platz sieben.

20:37 Uhr +++ Steiner steht nach dem Reißen nur auf Platz 8, Velagic auf Platz 7. Das wird schwierig.

20:30 Uhr +++ Noch immer keine Info, ob Steiner wirklich weitermachen kann. Dass er hart im Nehmen ist, das wissen wir ja. Aber das sah schon übel aus.

20:23 Uhr +++ Kim Hyeonwoo aus Südkorea hat Gold in der griechisch-römischen Klasse bis 66 kg gewonnen. Der WM-Dritte besiegt im Finale den Ungarn Tamas Laurincz. Die Bronzemedaillen gingen an den Georgier Manuchar Zschadaja, der im kleinen Finale Frank Stäbler bezwang.

20:18 Uhr +++ Matthias Steiner tritt seinen nächsten Versuch nicht an. Es ist noch nicht klar, wie sein Wettkampf nach dem Reißen weitergeht. Er geht mit wohl einer bewältigten Last von 192 Kilogramm in das abschließende Stoßen.

20:13 Uhr +++ Autsch! 196 Kilogramm krachen Steiner bei seinem nächsten Versuch ins Genick. Dann fällt ihm die Last auch noch auf die Beine. Eine Riesen-Schrecksekunde! Als ob nichts gewesen wäre verlässt Steiner wenig später die Bühne. Kann er weitermachen?

20:11 Uhr +++ Almir Velagic, der zweite deutsche Starter, schafft das gleiche Gewicht!

20:10 Uhr +++ Ab zum Gewichtheben! Matthias Steiner steigt mit 192 Kilogramm und einem Urschrei in den Wettbewerb ein. Das ist schon eine ordentliche Hausnummer.

20:00 Uhr +++ Frank Stäbler hat beim Ringen die Bronzemedaille in der Klasse bis 66 kg knapp verpasst. Der Griechisch-Römisch-Spezialist verliert im kleinen Finale gegen den Georgier Manuchar Zschadaja mit 1:3 und landet damit auf dem fünften Platz.

19:55 Uhr +++ Mexikos Fußballer haben durch einen 3:1 (1:1)-Erfolg gegen Japan erstmals das Olympia-Finale erreicht. Tore von Marco Fabian (31. Minute), Oribe Peralta (65.) und Javier Cortes (90.+3) sichern den Einzug ins Endspiel am Samstag an gleicher Stelle.

19:50 Uhr +++ Die Beachvolleyballerinnen Misty May-Treanor/Kerry Walsh haben den historischen Gold-Hattrick vor Augen. Das US-Duo, Olympiasieger in Athen 2004 und Peking 2008, sichert sich mit einem 2:0 (22:20, 22: 20) gegen die Chinesinnen Chen Xue/Xi Zhang den Einzug ins Finale.

19:37 Uhr +++ Olympiasieger Brasilien hat beim Volleyball-Turnier der Frauen das Halbfinale erreicht. Die Südamerikanerinnen bezwingen in der Runde der besten Acht Weltmeister Russland in einer packenden Partie mit 3:2 (24:26, 25:22, 19:25, 25:22, 21:19).

19:30 Uhr +++ Die Basketballerinnen aus den USA haben auch bei ihrer neunten Olympia-Teilnahme den Einzug ins Halbfinale geschafft. In der Runde der letzten Acht feiert der sechsmalige Goldmedaillen-Gewinner einen ungefährdeten 91:48 (42: 21)-Sieg über seinen Nachbarn Kanada und spielt am Donnerstag gegen Australien um den Finaleinzug.

19:29 Uhr +++ Europameister Frank Stäbler hat beim Ringen weiterhin die Chance auf Bronze in der Klasse bis 66 kg. Der Griechisch-Römisch-Spezialist aus Musberg setzt sich in der Hoffnungsrunde klar nach Punkten gegen den Amerikaner Justin Lester durch und ist damit noch zwei Siege von der Medaille entfernt.

19:15 Uhr +++ Bronze im Keirin der Männer geht an Simon van Velthooven (Neuseeland) und Teun Mulder (Niederlande).

19:05 Uhr +++ Sir Chris Hoy holt auch im Keirin mal wieder Gold, sein sechster Olympia-Sieg! Aber der Deutsche Maximilian Levy krallt sich im Silber! Die Entscheidung um Bronze steht noch aus. Da muss der Video-Beweis her.

19:00 Uhr +++ Levy muss sich gegen Lokalmatador Hoy auch akustisch warm anziehen. Klar, für wen die Briten brüllen. Der Deutsche übernimmt die Führung hinter dem Anfahrer.

18:57 Uhr +++ Das Ergebnis des Einzelsprints fehlt noch: Weltmeisterin Anna Meares setzt sich in der Königsdisziplin der Bahnradwettbewerbe nach zwei Läufen gegen Victoria Pendleton durch und verhindert, dass die Britin ihren Triumph von Peking wiederholt.

18:54 Uhr +++ Gleich geht's für Maximilian Levy um Gold!

18:50 Uhr +++ Beachvolleyball-Weltmeister Alison Cerutti und Emanuel Rego stehen im Finale. Die Brasilianer setzen sich ohne Schwierigkeiten gegen die WM-Vierten Martins Plavins und Janis Smedins 2:0 (21:15, 22:20) durch. Um die Goldmedaille geht es am Donnerstag entweder gegen die Deutschen Jonas Reckermann/Julius Brink oder Reinder Nummerdor/Richard Schuil aus den Niederlanden.

18:45 Uhr +++ Kristina Vogel verliert auch im zweiten Durchgang im Endspurt des Bahn-Sprints gegen die Chinesin Guo Shuang. Damit reicht's nur für Platz 4. Maximilian Levy hat nachher noch im Keirin-Finale die Chance auf Gold.

18:31 Uhr +++ Jetzt gibt's was für absolute Olympia-Freaks: Die Britin Laura Trott hat bei der Premiere des Omnium-Wettbewerbs Gold gewonnen. Silber und Bronze gehen in diesem Bahnrad-Mehrkampf an die Amerikanerin Sarah Hammer und die Australierin Annette Edmondson. Trott setzt sich in der Gesamtwertung mit nur einem Punkt Vorsprung durch und holt in London das sechste Bahnrad-Gold für die Gastgeber.

18:27 Uhr +++ Kristina Vogel kämpft gerade im Bahn-Sprint um Bronze. Gegen ihre Kontrahentin Guo Shuang aus China liegt sie mit 0:1 zurück.

18:21 Uhr +++ Der Leistungssportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes, Lutz Buschkow, hat den Rücktritt von Trainer Norbert Warnatzsch bestätigt. “Er hat sich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedankt“, sagte Buschkow

18:19 Uhr +++ Vorhin haben wir auf unsere Nachbarn aus Österreich. Es geht aber auch anders: Die Gastgeber-Mannschaft Großbritannien hat schon fünf Tage vor dem Ende der Spiele in London die Gold-Bilanz von Peking 2008 getoppt. Nach dem Triathlon-Triumph von Alistair Brownlee am Dienstagmittag feierte die Equipe der Dressureiter wenige Stunden später bereits den 20. Olympiasieg für die Briten. Vor vier Jahren hatte es 19 Mal Gold gegeben. 

18:15 Uhr +++ Mannschafts-Olympiasiegerin Alexandra Raisman aus den USA sichert sich in der letzten Kunstturn-Entscheidung auch die Goldmedaille am Boden. Die 18-Jährige erhält für ihre Übung 15,600 Punkte und liegt damit klar vor Athen-Olympiasiegerin Catalina Ponor aus Rumänien (15,200). Bronze sichert sich die Russin Alija Mustafina (14,900).

18:10 Uhr +++ Chinas Tischtennis-Künstler haben auch das dritte Finale von London gewonnen. Im Team-Wettbewerb der Damen sichert sich der große Favorit durch ein klares 3:0 gegen Japan die Goldmedaille. Einzel-Olympiasiegerin Li Xiaoxia, Weltmeisterin Ding Ning und Guo Yue geben in einem einseitigen Match nur zwei Sätze ab. Hinter Japan, das auf dem Weg ins Finale Deutschland aus dem Rennen geworfen hat, erhält Singapur die Bronze-Plakette.

18:08 Uhr +++ ARD-Olympiareporter Wilfried Hark (52) hat mit seiner angeblich zu englischen Aussprache von Ländern die Empörung von Sprachpflegern auf sich gezogen.

18:05 Uhr +++ Usain Bolt, der schnellste Mann der Welt, könnte sich eine Stürmerrolle neben Wayne Rooney bei seinem Lieblingsverein Manchester United vorstellen. Dieses nicht ganz ernst gemeinte Angebot macht der viermalige Olympiasieger ManU-Coach Sir Alex Ferguson in der englischen Boulevardzeitung „The Sun“: „Die Leute glauben, ich mache Scherze. Aber wenn mich Alex Ferguson anrufen und sagen würde, okay, komm, machen wir ein Probetraining, dann könnte ich unmöglich Nein sagen“, erklärt der 100-Meter-Weltrekordler.

18:00 Uhr +++ Der deutsche Bahnradsprinter Maximilian Levy hat im Keirin-Rennen die Chance auf die Gold. Der 25-Jährige gewinnt in seinem Zweitrundenlauf des sogenannten Kampfsprints vor Simon van Velthooven aus Neuseeland und erreicht den Endlauf. Wie Levy zieht auch Keirin-Weltmeister und Peking-Sieger Chris Hoy aus Großbritannien ins Finale ein. Hoy kann sein insgesamt sechstes (!) olympisches Gold holen.

17:59 Uhr +++ Auch wenn es diesmal kein Gold ist, freut sich die deutsche Dressur-Equipe auch über Silber bei der Siegerehrung richtig. Gut so!

17:44 Uhr +++ Wer übrigens meint, sich über die Medaillen-Bilanz Deutschlands beschweren zu müssen, soll mal auf unsere Nachbarn blicken. Die Österreicher sind in der britischen Hauptstadt nach wie vor ohne Medaille, selbst Guatemala und Usbekistan sind erfolgreicher. Zum zweiten Mal drohen die Sportler aus der Alpenrepublik komplett leer auszugehen. Das war ihnen bislang nur 1964 in Tokio passiert. Kein Wunder, dass Austria in heller Aufregung ist und der Ruf nach Veränderungen laut wird.

17:35 Uhr +++ Kristina Vogel hat im Einzelsprint das Finale verpasst, greift im Duell um Bronze aber dennoch nach ihrer zweiten Medaille im Velodrom. Die Teamsprint-Olympiasiegerin verliert im Halbfinale gegen Victoria Pendleton aus Großbritannien, die bereits im Keirin Gold gewonnen hat. 

17:20 Uhr +++ Die favorisierten Russinnen Natalia Ischtschenko und Swetlana Romaschina haben sich im Synchronschwimmen erwartungsgemäß den Olympiasieg im Duett gesichert. Die 26 Jahre alte Rekordweltmeisterin Ischtschenko und ihre vier Jahre jüngere Partnerin kamen mit dem technischen und freien Teil auf insgesamt 197,100 Punkte. Silber ging an das Duo aus Spanien, das 4,200 Punkte zurücklag. Bronze gewann China.

17:15 Uhr +++ Fabian Hambüchen hat die Silbermedaille am Reck gewonnen. Hambüchen wird Zweiter hinter dem Niederländer Epke Zonderland und sorgt für die insgesamt dritte Medaille der deutschen Turner in London.

17:11 Uhr +++ Die deutschen Dressurreiter haben die Silbermedaille im Teamwettbewerb gewonnen. Dorothee Schneider mit Diva Royal, Kristina Sprehe mit Desperados und Helen Langehanenberg mit Damon Hill belegten am Dienstag in London den zweiten Platz hinter Großbritannien.

16:29 Uhr +++ Mit einem Doppelsieg für die chinesischen Kunstturnerinnen endete die Entscheidung am Schwebebalken. Gold holte sich Ex-Weltmeisterin Deng Linlin vor der aktuellen Titelträgerin Lu Sui. Der dritte Platz ging an die US-Amerikanerin Alexandra Raisman.

16:18 Uhr +++ Europameister Frank Stäbler hat beim olympischen Ringer-Turnier seinen Auftaktkampf in der Klasse bis 66 kg verloren, darf aber noch auf eine Medaille hoffen. Der Griechisch-Römisch-Spezialist aus Musberg unterlag im Achtelfinale dem Ungarn Tamas Lorincz klar nach Punkten. Da sich Lorincz aber ins Finale vorkämpfte, kann Stäbler in der Hoffnungsrunde antreten und dort noch Bronze erringen. Nächster Gegner des 22-Jährigen ist der zweimalige WM-Dritte Justin Lester aus den USA.

15:55 Uhr +++ Als letzte deutsche Teilnehmer sind die Modernen Fünfkämpfer ins olympische Dorf in London eingezogen. Das von Peking-Siegerin Lena Schöneborn angeführte Quartett muss bis Samstag (Herren) und Sonntag (Damen) auf den Wettkampf warten. "Wir sind gut angekommen und können an diesem Mittwoch in der Brentwood-School trainieren", berichtete Damen-Bundestrainer Kim Raisner am Dienstag. Lediglich Annika Schleu aus Berlin habe etwas Magenprobleme.  

15:33 Uhr +++ Surferin Moana Delle hat die erhoffte Bronzemedaille verpasst. Die 23-Jährige aus Kiel beendete den Wettbewerb am Dienstag in Weymouth nach Platz sechs im Medaillenrennen als Gesamtfünfte. Gold holte sich die Spanierin Marina Alabau Neira vor Tuuli Petaja aus Finnland. Bronze ging an die Polin Zofia Noceti-Klepacka, die im Medaillenrennen noch an Moana Delle vorbei auf den dritten Rang fuhr.

Olympia skurril: Die ungewöhnlichsten Fotos aus London

Olympia skurril: Die ungewöhnlichsten Fotos aus London

15:30 Uhr +++ Kunstturner Marcel Nguyen aus Unterhaching hat im Barren-Finale die Silbermedaille gewonnen. Der Mehrkampf-Zweite musste sich mit 15,800 Punkten nur Ex-Weltmeister Feng Zhe aus China (15, 966) beugen. Bronze holte sich der ehemalige Vize-Weltmeister Hamilton Sabot aus Frankreich (15.566).

15:17 Uhr +++ Der spanische Fußballverband (RFEF) hat aus dem überraschend schwachen Abschneiden seiner Olympia-Auswahl in London Konsequenzen gezogen. Er entschied am Dienstag, den auslaufenden Vertrag von Luis Milla als Trainer der U-21-Auswahl nicht zu verlängern. Zum Nachfolger sei der bisherige Trainer des U-19-Teams, Julen Lopetegui, ernannt worden, teilte der RFEF mit.

15:06 Uhr +++ Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa erwägt eine Fortsetzung ihrer Karriere bis zu den nächsten Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. "Mein Plan war, in London eine Goldmedaille zu gewinnen und dann langsam aufzuhören", sagte die Olympiasiegerin von 2004 und 2008 am Montagabend nach ihrem dritten Platz bei den London-Spielen, "aber nachdem ich nur Bronze geholt habe, denke ich vielleicht darüber nach, in Rio zu starten und dort mein Gold zu holen."

15:00 Uhr +++ Nach dem medaillenlosen Tag gestern stehen die Chancen für unsere Olympioniken heute durchaus gut. Doppel-Weltmeister Robert Harting startet im Diskuswurf-Finale. Unsere Turn-Hoffnungen Fabian Hambüchen und Silber-Boy Marcel Nguyen kämpfen im Reck- beziehungsweise im Barren-Finale um Gold, Silber und Bronze.

Weitere Chancen, die Medaillenausbeute zu verbessern, haben im Velodrom Rad-Weltmeister Maximilian Levy im Keirin und Sprinterin Kristina Vogel, die sich bereits für das Halbfinale qualifiziert hat.

In der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm zählt Ringer-Europameister Frank Stäbler zu den Anwärtern auf einen Podestplatz. Auch Gewichtheber Matthias Steiner ist heute am Start. Doch der Olympiasieger von Peking gilt nicht als Favorit.

sid/dpa/tz/mm

+++ Die Ereignisse bis 15 Uhr zum Nachlesen +++

Kommentare