Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Soldaten klagen über Arbeitsbedingungen

+
Die Soldaten bei Olympia haben sich über das mangelnde Freizeitangebot beschwert

London - Unter den rund 2000 für Olympia abkommandierten britischen Soldaten wächst der Unmut über die Arbeitsbedingungen bei den Spielen.

Anlässlich eines Besuchs von Bürgermeister Boris Johnson in einer Armeeunterkunft im Osten der Olympiastadt beklagten die Truppenangehörigen die zahlreichen Überstunden sowie fehlende Möglichkeiten, die wenige Freizeit sinnvoll zu verbringen.

„Vielen gefällt es hier nicht, sie finden es schrecklich“, sagte ein Vertreter der Soldaten. Johnson versprach, sich um Abhilfe zu bemühen.

SID

Kommentare