Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Traditionsrennen auf der Themse

Oxford gewinnt Ruderduell gegen Cambridge

+
Der Oxford-Achter (l.) feiert seinen Sieg.

London - Die Universität Oxford hat das 159. Boat Race für sich entschieden. Auf der Themse hatten die Dark Blues einen ordentlichen Vorsprung gegen Cambridge herausgefahren.

Im prestigeträchtigsten Ruderduell der Welt mit der Universität Cambridge setzten sich die Dark Blues des Oxford-Achters auf der Themse mit über einer Länge Vorsprung durch und feierten so den insgesamt 77. Triumph. Ein deutscher Athlet nahm nicht teil. Im Vorjahr hatte der Bonner Moritz Schramm mit Cambridge den 81. Erfolg in der Geschichte des Rennens gefeiert. 1877 endete das Duell mit einem Unentschieden.

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr lief die Regatta ohne störenden Zwischenfall ab. 2012 hatte das erstmals 1829 ausgetragene Traditionsrennen etwa auf der Hälfte der Strecke unterbrochen werden müssen, weil ein Schwimmer vor den Booten aufgetaucht war und beinahe vom zu diesem Zeitpunkt führenden Oxford-Boot erfasst worden wäre.

sid

Kommentare