Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Champion Emeritus

Klitschko erhält Freibrief für Box-Rückkehr

+
Vitali Klitschko kämpft für die Opposition in der Ukraine auf der Straße.

Hamburg - Der Welt-Boxverband  WBC hat seinem Schwergewichtsweltmeister  Vitali Klitschko die Möglichkeit gegeben, jederzeit zurück in den Ring treten zu können.

Klitschko, derzeit als Vorsitzender und Präsidentschaftskandidat der ukrainischen Partei UDAR  aktiv an den Demonstrationen von Kiew beteiligt, bekam den Titel eines Champion Emeritus  verliehen. Damit könnte der 42-Jährige sofort gegen den aktuellen Titelträger antreten. Klitschko sagte jedoch, er könne sich eine Rückkehr „nach aktuellem Stand überhaupt nicht vorstellen“.

Der langjährige Champion stand zuletzt Anfang September 2012 im Ring, als er seinen WBC-Titel im Schwergewicht gegen den Wahl-Kölner Manuel Charr erfolgreich verteidigte. Seine Pflichtverteidigung gegen den kanadischen Herausforderer Bermane Stiverne hatte Klitschko im August wegen einer Handverletzung absagen müssen. Bei möglichen Neuwahlen in der Ukraine würde Klitschko seine Box-Karriere voraussichtlich beenden.

SID

Kommentare