Skistar Marcel Hirscher erklärt Rücktritt in Salzburg

Eine Legende sagt "Servus": "Es ist wie bei einem alten Handy..."

+
Skistar Marcel Hirscher beendet seine aktive Karriere.
  • schließen

Salzburg - Skirennläufer Marcel Hirscher hat am Mittwochabend im "Gusswerk" in Salzburg auf einer Pressekonferenz seinen Rücktritt vom aktiven Skisport verkündet. Österreich verliert damit seinen wohl größten Sportler der Gegenwart:

Der 30-Jährige holte in zwölf Jahren im Skiweltcup insgesamt 67 Siege und wurde dabei achtmal Gesamt-Weltcupsieger. Außerdem wurde der Salzburger sieben Mal Weltmeister und zuletzt in Pyoengchang auch Doppel-Olympiasieger. Hirscher wurde außerdem zu Österreichs Skifahrer des Jahrhunderts gewählt und galt als größter Sportler der Alpenrepublik in der Gegenwart.

"Es ist keine große Überraschung mehr, aber jetzt ist es raus", sagte Marcel Hirscher und erklärte, dass es "sehr viele Gründe" für seine Entscheidung gäbe: "Ich habe gemerkt, dass der Sommer mir zu kurz wurde, um mich wieder in die Verfassung für die neue Saison zu bringen. Es ist wie bei einem alten Handy, bei dem sich der Akku nicht mehr so schnell auflädt."

Sogar Bundespräsident sendet Botschaft

Auf Hirscher wartet nun eine spannende Zeit. Im Sommer hatte der Technik-Spezialist seine langjährige Freundin Laura geheiratet, im Oktober 2019 kam der erste Sohn des Paares zur Welt. Schon damals deutete Hirscher an, dass seine Perspektiven sich verschoben haben, weg vom Skisport. "Ich will in Zukunft mit meinem Sohn Fußball spielen, in die Berge gehen, ohne Verletzungen auskurieren zu müssen", sagte Hirscher nun.

Im Rahmen der Pressekonferenz gab es sogar eine Videobotschaft von Österreichs Bundespräsidenten Alexander van der Bellen: "Danke für die Erfolge, die Du für dieses Land eingefahren hast. Wir alle sind stolz auf Dich!" Auch Fußballstar David Alaba vom FC Bayern sendete Grüße: "Wenn Dir langweilig wird, dann komm bei uns vorbei, dann kicken wir ein bisschen!"

mw (mit Material von sid)

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT