Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Unfall zwischen Neubeuern und Nußdorf

Motorrad gegen Auto auf der St2359: Zwei Personen schwer verletzt

Motorrad gegen Auto auf der St2359: Zwei Personen schwer verletzt

Unter bestimmten Voraussetzungen

Scharping will doch weitermachen

Rudolf Scharping
+
Rudolf Scharping

Frankfurt/Main - Rudolf Scharping steht nun doch für eine dritte Amtszeit als Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) zur Verfügung - unter Bedingungen.

Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt seien, „dann mache ich weiter“, kündigte Scharping am Donnerstag in Frankfurt am Main an. Zuvor hatte der ehemalige Bundesverteidigungsminister anklingen lassen, dass er nicht wieder kandidieren wolle. Wenn sich bis zur Mitgliederversammlung in Gelsenkirchen am 23. März eine Mannschaft finde, „die funktioniert und die ein gemeinsames, klares Konzept verfolgt“, werde er weitermachen, sagte Scharping nun.

Seine „privaten und geschäftlichen Belange“ müssten mit dem Amt in Einklang gebracht werden können, sagte der SPD-Politiker. Dass sich seine Vorgängerin Silvia Schenk als Gegenkandidatin in Stellung gebracht hat, mache ihm keine Sorgen, erklärte Scharping. „Frau Schenk ist nicht der Gegenstand meiner Überlegungen“, sagte Scharping. Der 65-Jährige hatte den Verband 2005 übernommen.

dpa

Kommentare