Skispringer Kraus nur auf der Tribüne

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf/Sotschi - Bei der ersten Olympia-Entscheidung muss der einheimische Marinus Kraus zusehen. Bundestrainer Werner Schuster legte sich für einen anderen Springer fest.

Der Oberaudorfer Marinus Kraus wird das olympische Skispringen von der Normalschanze am Samstag nur von der Tribüne aus verfolgen. Im gestrigen Training setzte sich Andreas Wank durch, Bundestrainer Werner Schuster legte sich bereits nach dem ersten Training auf Wank fest.

Deutschland, Polen, Japan, Slowenien, Norwegen und Österreich sind mit jeweils fünf Springern in Sotschi, sie dürfen aber nur vier Starter für die Wettbewerbe nominieren. Kraus bekommt für die weiteren Springen im Training erneut Chancen, sich einen Startplatz zu sichern. Es stehen dann noch die Wettbewerbe auf der Großschanze sowie der Teamwettbewerb an.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser