2. Liga

Union Berlin auf Aufstiegsplatz - Düsseldorf siegt spät

+
Die Mannschaft von Union Berlin jubelt über das 1:0 gegen die Würzburger Kickers. 

Düsseldorf - Union Berlin setzt Hannover 96 im Aufstiegskampf unter Druck. Mit dem 2:0-Sieg gegen Würzburg ziehen die Köpenicker an Hannover vorbei auf den zweiten Tabellenplatz. Düsseldorf beendet auf den letzten Drücker seine Sieglos-Serie.

Union Berlin eilt im Aufstiegskampf in der 2. Fußball-Bundesliga von Sieg zu Sieg. Mit dem 2:0 (1:0)-Erfolg am Freitagabend über die Würzburger Kickers verdrängte das Team von Trainer Jens Keller zum Auftakt des 23. Spieltag Hannover 96 vom zweiten Tabellenplatz.

Hannover 96 kann am Samstag mit einem Sieg gegen Karlsruhe wieder an den Berlinern vorbeiziehen. Nach neun Partien in Serie ohne Sieg gewann Fortuna Düsseldorf mit einem Tor in der Nachspielzeit von Ihlas Bebou 2:1 (0:1) gegen Bochum. Kaiserslautern traf ebenfalls spät und holte noch ein 3:3 (2:2) gegen Dynamo Dresden.

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern 3:3 (2:2)

Dresdens Stefan Kutschke (r) trifft per Elfmeter zum 2:2-Ausgleich. 

Dynamo Dresden hat auch das fünfte Heimspiel in Serie nicht gewonnen. Die Sachsen drehten zwar einen 0:2-Rückstand gegen den 1. FC Kaiserslautern in eine Führung. Doch die Gäste schafften noch den Ausgleich zum 3:3 (2:2). Dennoch bleibt Dynamo als Fünfter am Spitzen-Quartett der 2. Bundesliga dran. Vor 28 907 Zuschauern ging der FCK mit einem Doppelpack von Robert Glatzel (19./27.) in Führung. Fünf Minuten später sorgte Manuel Konrad (32.) für den Anschlusstreffer. Der zuvor im Strafraum geklammerte Stefan Kutschke (45.+2/77.) glich mit dem ersten Saison-Elfmeter aus und drehte das Spiel. Doch Kacper Przybylko (87.) schaffte den Ausgleich. 1. FC Union Berlin - Würzburger Kickers 2:0 (1:0)

Der 1. FC Union Berlin ist weiter auf Aufstiegskurs. Durch den etwas mühsamen 2:0 (1:0)-Sieg über die Würzburger Kickers kletterten die Berliner auf den zweiten Tabellenplatz. Vor 19 875 Zuschauern schossen Sebastian Polter (21.) und Damir Kreilach (82.) die Tore für die Unioner, die im siebten Spiel in Serie ungeschlagen blieben. Der Berliner Abwehrspieler Roberto Puncec sah in der 44. Minute die Rot-Gelbe Karte. Der Aufsteiger aus Würzburg bleibt in diesem Jahr sieglos.

VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf 1:2 (1:0)

Bochums Trainer Gertjan Verbeek spricht nach dem Spiel mit Selim Gündüz, der den entscheidenden Elfmeter verursacht hatte.

Ihlas Bebou hat die Talfahrt von Fortuna Düsseldorf gestoppt. Der Angreifer erzielte mit einem Foulelfmeter in der Nachspielzeit (90.+3) den 2:1 (0:1)-Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel im West-Derby gegen den VfL Bochum. Düsseldorf hatte zuvor neun Ligaspiel hintereinander nicht gewinnen können. Vor 24 556 Zuschauern in Bochum schoss Peniel Mlapa (43. Minute) die Hausherren in Führung. Rouwen Hennings (48.) erzielte den Ausgleich. Der Bochumer Dominik Wydra sah Gelb-Rot (90.).

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser