Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bereits dreimal operiert

Weltmeister Manuel Neuer offenbart Hautkrebs-Erkrankung

Manuel Neuer
+
Bayern-Torwart Manuel Neuer fehlt im Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel in Pilsen.

Nationaltorhüter Neuer macht im Zuge einer unternehmerischen Tätigkeit eine ausgeheilte Hautkrebserkrankung öffentlich. Beim FC Bayern steht der Kapitän nach einer Schulterblessur vorm Comeback.

München - Der Nationaltorhüter Manuel Neuer war nach eigenen Angaben an Hautkrebs erkrankt. Diese sei aber inzwischen ausgeheilt. Das gab der 36-Jährige in einer Pressemitteilung im Rahmen einer unternehmerischen Tätigkeit zusammen mit der deutschen Weltklasse-Tennisspielerin Angelique Kerber bekannt.

Manuel Neuer hatte Krebs

 „Wir haben beide eine ganz persönliche Vorgeschichte, was Hautkrankheiten betrifft. Bei Angelique ist es eine sonnenbedingte Hyperpigmentierung und in meinen Fall Hautkrebs im Gesicht, an dem ich bereits drei Mal operiert werden musste“, sagte Nationalmannschafts-Kapitän Manuel Neuer.

Neuer muss aktuell wegen einer Schulterverletzung pausieren. Allerdings deuten kurz vor der Weltmeisterschaft in Katar alle Anzeichen auf ein Comeback von Neuer im anstehenden Bundesliga-Endspurt an. Neuer absolviert seit Anfang der Woche wieder torwartspezifisches Training. „Ihm geht es gut. Die Entwicklung ist gut. Es kann sein, dass er am Wochenende in Berlin wieder aufläuft. Das müssen wir von Tag zu Tag sehen“, berichtete Trainer Julian Nagelsmann nach dem Münchner 2:0 am Dienstagabend gegen Inter Mailand in der Champions League

Aktuell muss Manuel Neuer pausieren

In dem sportlich nicht mehr entscheidenden Gruppenspiel wurde er erneut im Tor von Sven Ulreich vertreten. „Jetzt schauen wir mal, ob Manu bereit ist“, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic mit Blick auf das Auswärtsspiel am Samstag gegen Hertha BSC. Im Anschluss würden Neuer noch das Heimspiel gegen Werder Bremen sowie das letzte Bayern-Spiel des Jahres am Samstag kommender Woche beim FC Schalke 04 bleiben, um Spielpraxis im Münchner Tor zu sammeln. 

Bundestrainer Hansi Flick wird den deutschen WM-Kader am 10. November bekanntgeben. Nur vier Tage später bricht die Nationalmannschaft mit einem Zwischenstopp für ein Testspiel im Oman zum Turnier nach Katar auf. Die DFB-Auswahl startet am 23. November gegen Japan in die WM-Endrunde. Neuers Ziel ist es, seine vierte Weltmeisterschaft als deutsche Nummer eins zu bestreiten.

fgr/dpa

Kommentare