Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltrangliste: Kerber stark wie noch nie

+
Angelique Kerber

Berlin - Angelique Kerber hat sich in der neuen Tennis-Weltrangliste verbessert und damit erneut eine persönliche Bestmarke erreicht.

Dank des Finaleinzuges in Cincinnati kletterte die Kielerin auf Rang sechs um einen weiteren Platz. Auf Rang 19 folgt Sabine Lisicki, auf Platz 21 Julia Görges. Mona Barthel belegt Rang 37 und steht damit nun vor Andrea Petkovic, die am Montag in New Haven ihr Comeback nach der zweiten langen Verletzungspause startete.

Die von einem Bänderriss genesene Darmstädterin fiel im neuen Ranking gleich um 16 Plätze zurück und dürfte für die US Open in der kommenden Woche damit nicht gesetzt sein.

Bei den Herren ist Philipp Kohlschreiber als 20. weiter bester Deutscher, Tommy Haas machte als nunmehr 22. einen weiteren Platz gut, direkt dahinter rangiert Florian Mayer. An der Spitze baute Wimbledonsieger Roger Federer seinen Vorsprung aus und wird als Nummer eins der Tennis-Welt am nächsten Montag in die US Open starten. Der Schweizer hatte seinen ärgsten Verfolger Novak Djokovic aus Serbien am Sonntag im Finale des Masters-Turniers von Cincinnati besiegt. Dritter bleibt der momentan verletzte Spanier Rafael Nadal vor dem britischen Olympiasieger Andy Murray.

dpa

So sexy ist Damen-Tennis

So sexy ist Damen-Tennis

Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap
Die Göttinnen des weißen Sports sind super durchtrainiert und super sexy. © ap

Kommentare