Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wieder frühes Playoff-Aus für Dirk Nowitzki

Dirk Nowitzki ist nach dem erneuten Playoff-Aus maßlos enttäuscht
+
Dirk Nowitzki ist nach dem erneuten Playoff-Aus maßlos enttäuscht

San Antonio - Dirk Nowitzki ist mit seinen Dallas Mavericks erneut frühzeitig in den NBA-Playoffs gescheitert. Der Deutsche spielte stark auf, konnte es aber alleine nicht richten.

Die “Mavs“ verloren am Donnerstagabend (Ortszeit) bei den San Antonio Spurs mit 87:97 und kassierten in der “Best-of-Seven“-Serie damit die vierte und entscheidende Niederlage. Die Gäste zeigten vor allem in der ersten Halbzeit ein ganz schwaches Spiel. Bereits nach dem ersten Viertel lag Dallas mit 8:22 zurück.

Nowitzki beging früh im zweiten Viertel sein viertes Foul und wurde von Trainer Rick Carlisle bis zur Pause aus der Partie genommen. Den 34:47-Halbzeit-Rückstand holten die Mavericks anschließend auf und gingen durch Nowitzki in der 29. Minute erstmals mit 57:56 in Führung. San Antonio präsentierte sich in der entscheidenden Phase jedoch treffsicherer. Bester Spurs-Werfer war der Argentinier Manu Ginobili, der 26 Punkte erzielte.

Nowitzki war mit 33 Zählern zwar bester Schütze der Partie, dennoch schieden seine Mavericks zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren in der ersten Playoff-Runde aus.

dpa

Kommentare