Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Formel 1 in Italien

Bottas wieder Trainings-Schnellster in Mugello - Vettel 18.

Schnellster im Training in Mugello: Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Foto: Miguel Medina/Pool EPA/AP/dpa
+
Schnellster im Training in Mugello: Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Foto: Miguel Medina/Pool EPA/AP/dpa

Mugello (dpa) - Formel-1-Vizeweltmeister Valtteri Bottas hat auch im abschließenden Training vor dem Großen Preis der Toskana den stärksten Eindruck hinterlassen.

Der Finne fuhr am Samstag im italienischen Mugello in 1:16,530 Minuten kurz vor dem Qualifying wie schon bei beiden Einheiten tags zuvor die Bestzeit. Weltmeister Lewis Hamilton aus Großbritannien steuerte den zweiten Mercedes auf den dritten Platz. Zwischen die beiden Silberpfeile schob sich der starke Niederländer Max Verstappen im Red Bull auf Rang zwei.

Während es Charles Leclerc vor dem 1000. Grand Prix von Ferrari als Siebter immerhin noch sicher in die Top Ten schaffte, musste sich Ex-Champion Sebastian Vettel im zweiten Auto der Scuderia mit Platz 18 begnügen. Der 33-Jährige aus Heppenheim hatte mehr als eineinhalb Sekunden Rückstand auf Bottas.

Vor dem neunten WM-Lauf am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) führt Hamilton (164 Punkte) in der Gesamtwertung recht komfortabel vor Bottas (117) und Verstappen (110). Vettel ist mit nur 16 Punkten 13. und hat bereits jetzt keine realistische Titelchance mehr.

© dpa-infocom, dpa:200912-99-532282/2

Rennkalender

Fahrerfeld

Zeitplan

Infos zur Strecke

Formel-1-Teams

Kommentare