Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mercedes-Teamchef über Wechsel-Gerüchte

Lewis Hamilton zu Ferrari? „Muss die beste Entscheidung für sich treffen“

Wechselt Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton von Mercedes zu Ferrari? Die Spekulationen reißen nicht ab. Nun spricht der Teamchef der Silberpfeile.

  • Lewis Hamilton zu Ferrari? Gerüchte sorgen derzeit für Aufruhr in der Formel 1.
  • Der amtierende Weltmeister hat noch einen Vertrag bis Ende 2020 bei Mercedes.
  • Nun äußert sich Teamchef Toto Wolff zu den Spekulationen.

Abu Dhabi - Mercedes-Teamchef Toto Wolff hätte Verständnis für Verhandlungen seines Top-Piloten Lewis Hamilton mit Formel-1-Rivale Ferrari. „Jeder muss Karriere-Optionen ausloten und die beste Entscheidung für sich treffen“, sagte Wolff am Rande des Grand Prix von Abu Dhabi. Er habe „null Probleme“ damit.

„Ein Rennfahrer will immer versuchen, in dem schnellstmöglichen Auto zu sitzen und das schnellstmögliche Auto wird immer versuchen, den besten Rennfahrer zu haben.“ Ferrari war aber letztmals 2008 Konstrukteurs-Weltmeister.

Vorausgegangen war ein Bericht der Gazzetta dello Sport, wonach sich der 34-jährige Hamilton angeblich zweimal in diesem Jahr zu Gesprächen mit Fiat-Präsident John Elkann getroffen habe. Über den möglichen Inhalt wurde nichts geschrieben.

Lewis Hamilton über Wechsel-Gerüchte: „Besitze noch einen Vertrag“

Wie bei vielen anderen Fahrern auch läuft Hamiltons Vertrag Ende 2020 aus. Ab der darauffolgenden Saison greift ein neues Reglement. Ferrari geht im nächsten Jahr mit Sebastian Vettel (32) und Charles Leclerc (22) an den Start. Hamilton betonte erneut seine Loyalität zu Mercedes und dass er dem Team weiter seine „Energie zu 100 Prozent“ geben wolle. „Vor allem weil ich noch einen Vertrag besitze und Verhandlungen noch nicht begonnen haben.“

Wolff versicherte, dass er „total entspannt“ sei wegen der Gerüchte um Hamilton. Der Österreicher wisse aber, dass „jeder die bestmögliche Chance für seine Karriere“ suche. Seine persönliche Priorität und die des Rennstalls sei jedoch, „die erfolgreiche Reise“ mit Hamilton fortzusetzen. Der Engländer fährt seit 2013 als Nachfolger von Michael Schumacher für Mercedes und wurde mit den Silberpfeilen fünfmal Fahrer-Weltmeister.

dpa

Rubriklistenbild: © Jens Büttner

Kommentare