"Mein Mathe-Lehrer wäre stolz auf mich"

Vettel will den Schampus noch nicht kaltstellen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sebastian Vettel (26) will den Siegerchampagner für seinen vierten Weltmeistertitel in Serie in der Formel 1 trotz eines beruhigenden Punktevorsprungs noch nicht kaltstellen.

Berlin - Sebastian Vettel (26) will den Siegerchampagner für seinen vierten Weltmeistertitel in Serie in der Formel 1 trotz eines beruhigenden Punktevorsprungs noch nicht kaltstellen.

„Mein Mathe-Lehrer wäre stolz auf mich, wenn ich jetzt rechne und sage: “Solange es insgesamt noch mehr Punkte zu holen gibt, als ich jetzt schon auf dem Konto habe, ist der Vorsprung keine Garantie, dass ich den Titel auch hole.' Wenn ich in den nächsten Rennen rausfliege, sind die anderen vor mir", sagte der Red-Bull-Pilot in einem Interview mit der Bild-Zeitung.

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Nach seinem Sieg am Wochenende in Belgien hat Vettel nach 11 von 19 Rennen mit 197 Punkten bereits 46 Zähler Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger Fernando Alonso im Ferrari (151). Dahinter folgen Mercedes-Pilot Lewis Hamilton (139) und Kimi Räikkönen (134) im Lotus. Die Experten im Rennzirkus gehen davon aus, dass der Weltmeister auf dem Weg zu seinem vierten Titel eigentlich nur noch von einer ungewöhnlichen Pechsträhne eingebremst werden kann.

`Es kann immer Ausfälle geben oder ich kann Fahrfehler machen. Ich denke nicht so weit. Weil gerade dann die Gefahr besteht, Punkte zu verschenken“, sagte Vettel, „wenn ich mit dem Gedanken ins Rennen gehe, dass der Vorsprung vielleicht nicht reicht, dann kracht es sowieso.“

sid

Zurück zur Übersicht: Motorsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser