Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Französischer Dreifachsieg

Zum 13. Mal: Peterhansel gewinnt Rallye Dakar

Helm ab und feiern lassen: Stéphane Peterhansel hat die Rallye Dakar zum 13. Mal für sich entschieden.
+
Helm ab und feiern lassen: Stéphane Peterhansel hat die Rallye Dakar zum 13. Mal für sich entschieden.

Buenos Aires - Stéphane Peterhansel bleibt bei der Rallye Dakar eine Klasse für sich. Bei seinem 13. Gesamtsieg des Rennens verweist der Franzose zwei Landsleute auf die Plätze.

Der Franzose Stéphane Peterhansel hat zum 13. Mal die Rallye Dakar gewonnen. Der Vorjahressieger und Rekordchampion blieb auf den nur 64 Wertungskilometern der Schlussetappe von Río Cuarto nach Buenos Aires von technischen Problemen verschont und hatte keine Mühe, seinen Vorsprung auf den neunmaligen Weltmeister Sébastien Loeb (Frankreich/+5:13 Minuten) erfolgreich zu verteidigen. Den Dreifach-Erfolg Peugeots machte Landsmann Cyril Despres als Gesamtdritter (+32:28) perfekt.

Als erster Brite trug sich Sam Sunderland in die Siegerliste ein. Der 27 Jahre alte KTM-Pilot verteidigte seinen großen Vorsprung in der Motorradwertung erfolgreich.

sid

Kommentare