Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abteilungsleitung in neuen Händen

Rosenheim - Die komplette Abteilungsleitung wurde auf einer eigens einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung der Fußballabteilung des SV Pang neu gewählt.

Der bisherige Abteilungsleiter Johannes Kappelsberger legte sein Amt nach vier Jahren aus beruflichen Gründen nieder, auch Kassier Horst Strauch stellte sich nicht mehr zur Verfügung.

Nachdem in der ersten Versammlung im Juni kein Abteilungsleiter gefunden werden konnte, wurde das Amt komissarisch von Vereinsvorstand Stefan Haase übernommen. Er freute sich, dass es der Fußballabteilung in kurzer Zeit gelungen sei, eine schlagkräftige Truppe zu finden.

Die anschließenden Neuwahlen verliefen problemlos, alle Kanditaten wurden einstimmig gewählt. Abteilungsleiter ist Josef Stockbauer, das Amt seines Stellvertreters übernimmt Jakob Andre, Zweiter stellvertretender Abteilungsleiter ist Martin Tremmel, und das Amt des Kassiers liegt künftig in den Händen von Martin Steingraber. Jugendleiter macht Andreas Heller mit dem Stellvertreter Sebastian Drechsler, Schriftführerin ist Karin Kogler.

Nach den Wahlen übernahm der neue Abteilungsleiter die Sitzung und dankte seinem Vorgänger für die hervorragende Arbeit, besonders für das große Engagement, den geplanten Kunstrasenplatz in Pang zu verwirklichen. Stockbauer kündigte an, der Schwerpunkt seiner Arbeit werde auf dem sportlichen Sektor liegen. Der Aufstieg der ersten Mannschaft und die Fortsetzung der hervorragenden Jugendarbeit haben Priorität. re

Kommentare