25. Mangfalltunier in Bad Aibling

Nikolaus hatte viele Stockerlplätze für heimische Vereine im Sackerl

+
Celine Fortner vom TuS Bad Aibling war auch beim Mangfalltunier erfolgreich.

Bad Aibling - Über 140 EiskunstläuferInnen trafen sich in Bad Aibling zum 25. Mangfallpokal.

Die Meldung im Wortlaut:

Einen Tag nach Nikolaus durfte der TuS Bad Aibling seinen 25. Mangfallpokal ausrichten. 140 kleine und größere SportlerInnen aus 20 Vereinen von Bayern bis ins Allgäu waren angereist, um ihr Können einer unabhängigen Jury zu präsentieren. Die heimischen Eisprinzen und –prinzessinnen konnten gut mithalten und erfuhren sich insgesamt 24 Stockerlplätze. 

Am Vormittag wurde zunächst die Kategorie „Elemente“ (aus denen sich später eine Kür zusammensetzt) bewertet und der hl. Mann wäre sicherlich beeindruckt gewesen, als die Kinder „Fechter, Pirouette, Dreierschritt“ usw. vorführten. Als besonderes Highlight vor der ersten Siegerehrung präsentierten die Ice Starlets ihre Weihnachtsshow. 

Am Nachmittag bezauberten die Nachwuchssportler/innen die Zuschauer mit einem anmutig und gekonnt gelaufenen Kürprogramm. Auch vor der zweiten Siegerehrung gab es ein besonderes Schmankerl für das anwesende Publikum. Unsere Ice Starlets präsentierten ihre aktuelle Wettkampfkür „A Dragons Tale“ zum ersten Mal den anwesenden Zuschauern. Der TuS Bad Aibling ist stolz darauf als einer der wenigen Vereine sein Synchroneiskunstlaufteam auf die Deutsche Meisterschaft entsenden zu können

Am Ende der Veranstaltung konnte die Spartenleiterin Wera Schäfers auf eine rundum gelungene Veranstaltung zurückblicken, die ohne die tatkräftige Unterstützung engagierter Trainer und vieler Ehrenamtlicher so nicht hätte stattfinden können. Der TuS bedankt sich auch herzlich bei der Stadt Bad Aibling, den Stadtwerken und der Therme Bad Aibling für Ihre Unterstützung.

Pressemeldung TuS Bad Aibling, Abteilung Eiskunstlauf

Kommentare