Heimspiel gegen Sandhausen - Showdown rückt näher

Bad Aibling - Die FireGirls haben vor dem Showdown noch eine weitere Bewährungsprobe vor sich. Am Samstag kommt der TG 1889 Sandhausen. Aber die Chancen stehen gut:

Der Showdown gegen Grüner Stern Keltern, die bisher ebenfalls ungeschlagen in der 2. Bundesliga Süd sind, rückt immer näher. Am kommenden Samstag, 9. November, wartet am QUEST DAY aber erst noch eine weitere Bewährungsprobe für die Aiblinger FireGirls. Die TG 1889 Sandhausen kommt ins schöne Oberbayern in den FireDome auf dem Sportpark Bad Aibling.

Nach dem Krimi des letzten Spieltages zu Hause, müssen wohl viele Fans und Zuschauer der Fireballs Beruhigungstropfen für die nächste Heimaufgabe nehmen. „Sandhausen ist nicht zu unterschätzen. Immerhin haben sie die zweitbeste Punktesammlerin mit Nicole How in ihren Reihen und mit Marie-Christine Schwaab die beste Assistgeberin der Liga.“, so der 1.Vorstand Stefan Bradaric. Traditionell findet sich Sandhausen die letzten Jahre immer im oberen Tabellendrittel am Ende der Saison wieder. Im Moment läuft es in dieser Saison eher durchwachsen. Zwei Siegen stehen vier Niederlagen gegenüber. Die Baden-Württembergerinnen verloren am letzten Spieltag mit 64 zu 74 zu Hause gegen Speyer. Im Grunde müsste es nach der Papierform für den Tabellenersten aus dem Mangfalltal eine leichte Aufgabe sein, dennoch vermisst man schmerzlich Ciara Iglehart, die am Dienstag am Knie operiert wurde. Die FireGirls sind aber gestärkt aus der Partie gegen Viernheim gegangen. Beide Teams boten sich eine Angriffsschlacht, die ja bekanntlich die Aiblingerinnen mit 77 zu 71 für sich entschieden. Hier hat man Kraft und Mut gegen Sandhausen getankt.

Der Headcoach Milos Kandzic kann aber auf den Rest des Kaders zurückgreifen. Carla Bellscheidt bot in der relativ kurzen Spielzeit von 23 Minuten eine überragende Partie und erzielte 23 Punkte gegen Viernheim. Lena Bradaric führt die Statistik der Steals nach sechs gespielten Partien mit 23 an. Dies bedeutet einen Spitzenwert von knapp vier gewonnen Ballgewinnen pro Spiel. Und bei den Assists ist sie auf Rang 2 mit fünf Korbvorlagen (insgesamt 31); hier ist Bradaric nicht sehr weit hinter der Sandhausener Spielerin Schwaab (34). Zu erwähnen ist noch, dass Emma Duinker mit einer 100 prozentigen Freiwurfquote aufwarten kann. Bisher hat sie alle 14 Freiwürfe getroffen, die sie zugesprochen bekommen hat.

In der Teamstatistik ist Bad Aibling ganz klar vor den Sandhausenern platziert. Die Fireballs haben ein Korbverhältnis von 463:347 und Sandhausen 308:353. Die Zielausrichtung ist somit definiert. Die FireGirls möchten auch im siebten Spiel als Sieger vom Platz gehen und den Zuschauern und Fans wieder ein Sportspektakel der Extraklasse bieten. Beim QUEST DAY am 9. November ist um 19.15 Uhr Anpfiff im FireDome auf dem Sportpark Bad Aibling. Eintritt 6 EUR, ermäßigt 4 EUR. Als Halbzeit-Showact tritt die Gruppe des QUEST CLUBs auf und führt hier eine Zumba und Body Pump Einlage auf. Auch der FireTipp und der 100 Dollar-Shot wird wieder ausgespielt.

Pressemitteilung TuS Bad Aibling Fireballs

Rubriklistenbild: © Frank Burger

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser