Angstgegner zu Gast in Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Am Freitagabend gastiert der TuS Raubling am 10. Spieltag der Bezirksliga-Ost in Waldkraiburg. In der vergangenen Saison behielt Raubling die Oberhand.

Als Aufsteiger in der letzten Saison fügten die TUSler dem VfL zwei herbe 1:4 Niederlagen zu. Soweit will es die Gibis-Truppe diese Saison nicht kommen lassen. Dass die Moral in der Truppe stimmt, haben sie erst letztes Wochenende bewiesen, als man erneut einen Zwei-Tore-Rückstand wett machte. Zudem ist der VfL zu Hause noch unbesiegt und so soll es auch nach dem fünften Heimspiel sein.

Nach dem glücklichen Klassenerhalt startete der TUS Raubling mit zwei Siegen in die neue Saison. Dann folgten vier Spiele ohne Sieg, doch zuletzt hat man sich wieder gefangen und eine kleine Serie hingelegt. Nach drei Siegen in Folge steht der TUS auf Platz 4. Die Truppe von Manfred Thaler scheint sich gefunden zu haben. In der Offensive sind sie schwer auszurechnen, denn nicht nur die beiden Torjäger Dajan Pajic (6) und Dominic Rekofski (5) treffen fleißig, sondern auch Sebastian Huber (5) und Thomas Riesenberger (4). Das wird eine schwierige Aufgabe für die VfL-Defensive werden.

Spielertrainer Markus Gibis vertraut dem Team von letzter Woche. Möglicherweise rückt aber Burhan Karababa, der in Freilassing eine gute zweite Halbzeit zeigte, in die Startelf. Nachdem Andrei Tuculea noch ein Spiel aussetzen muss und auch Jure Loboda mit seiner Gipsschiene noch nicht spielen kann, wird wieder einer der Youngsters stürmen. Die Spieler des VfL wollen auch im fünften Heimspiel ungeschlagen bleiben, denn mit einem positiven Erlebnis im Rücken macht der Vereinsausflug noch mehr Spaß. „Samstag / Sonntag ist eine Bergtour angesagt. So etwas schweißt das Team noch mehr zusammen, obwohl ich mich über diesen Aspekt nicht beschweren brauch. Dass die Moral in der Truppe stimmt, haben wir erst letzte Woche wieder gesehen.“, schwärmt Markus Gibis. „Mit Raubling kommt ein Gegner, der uns letzte Saison gar nicht gelegen ist, aber wir werden alles daran setzen, unseren Heimnimbus fortzusetzen!“, so Gibis weiter.

Aufgrund der fehlenden Flutlichtanlage im Jahnstadion findet das Spiel auf dem oberen Trainingsplatz statt. Für das leibliche Wohl ist dennoch gesorgt. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

2. Mannschaft gegen Jettenbach

Am Samstag tritt die 2. Mannschaft zum Lokalderby gegen die SpVgg Jettenbach an. Nach der schlechten Leistung und der damit verbundenen 1:5 Schlappe gegen Polling ist Wiedergutmachung angesagt. „Durch diese unnötige Niederlage haben wir es verpasst, uns oben festzusetzen. Jetzt müssen wir aufpassen, nicht nach unten abzurutschen, deshalb ist ein Sieg am Samstag Pflicht!“, so Trainer Alois Gremaud. Damit ihm und seinem Team das gelingt, wird er von einigen Spielern der 1. Mannschaft, die nicht am Ausflug teilnehmen können, unterstützt. Spielbeginn ist im Jahnstadion um 13 Uhr.

Pressemitteilung VfL Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser