Carsten Stegner siegt trotz Sturz

+
Sieger Carsten Stegner beim Zieleinlauf an der Aiblinger Therme. Er hatte sich bei einem Sturz unterwegs eine klaffende Fleischwunde am Knie zugezogen und musste im Krankenhaus versorgt werden.

Bad Aibling/Bad Feilnbach - Die sechste Auflage des Bäderlaufs - heuer von Bad Feilnbach nach Bad Aibling - war wieder ein voller Erfolg. Gewonnen hat Carsten Steger - trotz Sturz!

Mit fast 700 Laufbegeisterten verzeichneten die Verantwortlichen einen neuen Teilnehmerrekord.

Lesen Sie auch:

"Wir freuen uns natürlich sehr über die Rekordteilnehmerzahl, die auch durch den erstmals zusätzlich angesetzten Zehn-Kilometer-Lauf begünstigt wurde" , erklärte Bad Feilnbachs Kurdirektor Florian Hoffrohne vor dem Start nahe des Feilnbacher Rathauses. Nach Grußworten des Schirmherrn und stellvertretenden Landrats Dieter Kannengießer sowie Bürgermeister Hans Hofer leiteten "Start-Moderator" Hubert Dostthaler und Sportvereins-Vorstand Thomas Funk den Halbmarathon-Start mit einem "Knalleffekt" ein: Erstmals wurde der Startschuss von Martin Mayer an der "kommunalen Böllerkanone" abgefeuert - natürlich aus sicherer Entfernung zu Läufern und Zuschauern.

Halbmarathon beim 6. Bäderlauf, Teil eins

Die 21 Kilometer lange Laufstrecke mit mehreren Verpflegungsstationen führte durch das Auer Moos über Dettendorf zum höchsten Punkt nach Heinrichsdorf und von dort über Berbling und Willing zum Ziel an der Aiblinger Therme. Bei den Männern setzte sich Carsten Stegner schon nach einigen Kilometern an die Spitze des Feldes und konnte trotz einer unterwegs erlittenen heftigen Sturzverletzung mit der Laufbestzeit von 1:18:22 das Rennen klar für sich entscheiden.

Halbmarathon beim 6. Bäderlauf, Teil zwei

"Ich bin bei Kilometer 11 auf einer glitschigen Holzbrücke ausgerutscht", so der Siegläufer gegenüber unser Zeitung kurz nach dem Zieleinlauf. Er wurde danach umgehend in der Romed-Kinik versorgt und konnte später auch nicht an der Siegerehrung teilnehmen. Bei den Frauen hatte Nadja Klein die Nase vorn. Als "Lauf-Älteste" bestritten der 72-jährige Otto-Dieter Boeger (zehn Kilometer) und der 77-jährige Helmut Vetter (Halbmarathon) ihre Wettbewerbe.

Zum Abschluss der Siegerehrungen, die die Bürgermeister Felix Schwaller und Hofer sowie stellvertretender Landrat Kannengießer, Kurdirektor Hoffrohne, Sparkassen-Gebietsdirektor Stefan Donderer, FU-Kreisvorsitzende Sabine Balletshofer, TuS-Ehrenvorstand Günter Kobl und Stadtrat Erwin Kühnel vornahmen, wurden auch die Sieger des "Bayerischen Thermen-Cups 2012" ausgezeichnet, die sich aus der Gesamtwertung der Laufveranstaltungen in Bad Füssing, Bad Endorf, Bad Reichenhall und Bad Aibling errechneten.

bjn/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser