Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beim Altmühlsee-Cup in Gunzenhausen

Auch das gibt es bei den Eisstockschützen: Motorschaden verhindert die Titelverteidigung

Auf die Weite kommt es an und da nutzte ein Schechener die Gunst der Stunde.
+
Auf die Weite kommt es an und da nutzte ein Schechener die Gunst der Stunde.

Er scheiterte nicht sportlich, sondern an den Tücken seines Autos. Der Titelverteidiger beim Altmühlsee-Cup in Gunzenhausen musst seine Anreise wegen eine Motorschadens abbrechen. Damit war der Weg für einen Schechener frei.

Gunzenhausen – Beim 3. Altmühlsee-Cup in Gunzenhausen, dem vierten Wettbewerb der Max-Aicher-Cup-Serie im Weitenwettbewerb, haben sich Luca Rehrl (EC Freilassing-Hofham), Felix Karpfinger (SC Oberhummel), Marcel Menacher (EC Oberhausen), Peter Rottmoser (SV Schechen) und Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen) in die Siegerlisten eingetragen.

Englbrecht siegte nicht nur in ihrer angestammten Klasse, bei den Damen U19, sondern auch bei den weiblichen Weitenjägern über 19 Jahren. Während Michael Späth (FC Altrandsberg) und Annalena Leitner (SV Unterneukirchen) Serien rissen, konnten Rehrl und Rottmoser ihre Vorjahrestriumphe wiederholen.

16-jährige Nachwuchstalent

Bei den Damen verbesserte sich das erst 16-jährige Nachwuchstalent Sabrina Englbrecht vom SSC Pfeffenhausen um satte 7,42 Meter und verdrängte mit 59,53 die vom ersten der fünf Durchgänge an führende Cup-Verteidigerin Annalena Leitner (59,29/SV Unterneukirchen) noch völlig überraschend vom ersten Platz.

Peter Rottmoser siegte mit 93,13 Meter

Wie Leitner verpasste auch Michael Späth vom FC Altrandsberg seinen dritten Erfolg in Serie. Jedoch scheiterte Späth nicht sportlich. Der Oberpfälzer hatte bei der Anreise einen Motorschaden. Somit fehlte bei den Herren einer der Topfavoriten, wodurch Peter Rottmoser (SV Schechen) wenig Mühe hatte, den Cup zu holen. Mit 93,13 Metern siegte der Weltmeister von Waldkraiburg 2012 überlegen vor Karl-Heinz Butz (90,02/SV Windberg) und Daniel Ulreich (88,26/SV Geisenried). Der amtierende Welt- und Europameister Markus Schätzl vom SV Oberbergkirchen fehlte wegen eines Muskelfaserrisses.

Peter Rottmoser vom SV Schechen hat den Altmühlsee-Cup in Gunzenhausen gewonnen.

Matthias Winkler, Weitenfachwart des Deutschen Eisstock-Verband (DESV), war mit der Beteiligung in Mittelfranken sehr zu frieden.

Die Ergebnisse

Jugend U16: 1. Luca Rehrl (EC Freilassing Hofham) 71,59; 2. Maximilian Klein (ESC Priesendorf) 71,21; 3. Korbinian Grill (TSV Taufkirchen) 66,81; 8. Andreas Maier (SV Höslwang) 59,19.

Jugend U19: 1. Felix Karpfinger (SC Oberhummel) 78,02; 2. Kilian Reschberger (EC Lampoding) 75,53; 3. Christian Mayerhofer (TSV Taufkirchen) 74,61; 8. Korbinian Grill (TSV Taufkirchen) 61,39.

Damen U19: 1. Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen) 54,22; 2. Leonie Steber (EC Planegg-Geisenbrunn) 52,55; 3. Johanna Glöggler (EC Osterreinen) 46,56.

Damen Ü19: 1. Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen) 59,53; 2. Annalena Leitner (SV Unterneukirchen) 59,29; 3. Kathleen Neumayer (SV Schechen) 58,40.

Junioren U23: 1. Marcel Menacher (EC Oberhausen) 78,50; 2. Jannik Purucker (SV Steinmühle) 74,78; 3. Bastian Simon (WB Germerswang) 71,86.

Herren: 1. Peter Rottmoser (SV Schechen) 93,13; 2. Karl-Heinz Butz (SV Windberg) 90,02; 3. Daniel Ulreich (SV Geisenried) 88,26; 4. Andreas Weber (EC Freilassing Hofham) 87,17; 5. Thomas Kohlmann (ESC Berching) 86,32; 6. Christian Englbrecht (SV Oberbergkirchen) 84,10.

Kommentare