Pressemeldung DTC Brannenburg

Bergner und Jastraunig überzeugen beim 35. Inntal-Tennis-Turnier des DTC Brannenburg

+
Die Sieger des 35. Inntal-Tennis-Turniers: Lukas Jastraunig (TSV 1860 Rosenheim) und Sophia Bergner (TC Ismaning).

Brannenburg - Am vergangenen Wochenende fand das 35. Inntal-Tennis-Turnier beim DTC Brannenburg statt. Die Titel holten sich die Rosenheimerin Sophia Bergner (spielt für den TC Ismaning) und Lukas Jastraunig (TSV 1860 Rosenheim). 

Ein DTB-Ranglistenturnier zu veranstalten, bringt sowieso schon jede Menge Arbeit und Mühen mit sich. Wenn Petrus dann aber auch noch keine große Lust hat, bei einem Freiluftturnier mitzuspielen und sich von seiner herbstlich-nasskalten Seite zeigt, wird es richtig mühsam für die Veranstalter. 

So mussten am vergangenen Wochenende Turnierleiter Wolfgang Rapp und seine beiden Oberschiedsrichter Bernhard Linder und Michael Wimmer vom DTC Brannenburg die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 35. Inntal-Tennis-Turniers wegen langanhaltender Regenschauer immer wieder in die Tennishalle nach Neubeuern schicken. Das ausgeschriebene LK-Turnier am Sonntag, den 8. August fand gleich ganz in der Halle in Oberaudorf statt. Dem Niveau der Spiele bei den Damen und Herren des Hauptturniers tat dies aber keinen Abbruch, einige der Spielerinnen und Spieler spielen sowieso lieber auf schnellem Hallenboden. 

Bergner nervenstark 

Bei den Damen sagte die topgesetzte Verena Gantschnig kurzfristig ab. Die an Position 7 gesetzte Caroline Ancicka (TC Rot-Blau Regensburg) spielte sich mit einem hart erkämpften Sieg gegen Lucija Subasic (SG Manching) ins Halbfinale, wo sie auf die an vier gesetzte Michaela Niedermeier (GW Luitpoldpark) traf. Vorjahresfinalistin Niedermeier, die bis dahin noch keinen Satz abgeben hatte, siegte auch hier souverän mit 6:2 und 6:2. 

Im zweiten Halbfinale standen sich die an zwei gesetzte Tamara Milosevic (TC Aschheim) und die Rosenheimerin Sophia Bergner gegenüber. Bergner, die für den TC Ismaning spielt und bereits 2016 das Inntal-Turnier einmal gewinnen konnte, siegte in einem hart umkämpften Match mit 4:6, 6:2 und 10:5. Im Finale gegen Michaela Niedermeier in der Neubeurer Halle ging Bergner schnell mit 4:1 in Führung. Dann wurde Niedermeier aber immer stärker und holte sich den ersten Satz noch mit 6:4. Auch im zweiten Satz lag Bergner anfangs hinten, konnte dann aber aufholen und sich den zweiten Satz mit 6:4 holen. Im Matchtiebreak spielte sie mit vielen Winnern und Assen stark auf und holte sich mit 10:3 das Match und den mit 650 Euro dotierten Turniersieg. 

Jastraunig ohne Satzverlust 

Im 48er-Feld der Herren gab der topgesetzte Kai Lemstra (Jg. 1999, TC Aschheim), Nummer 97 der deutschen Rangliste, bei seinen zwei Siegen bis zum Viertelfinale lediglich vier Spiele ab. Dort traf er auf Luis Rattenhuber (Jg. 1987) vom TV Feldkirchen, den Lemstra wiederum souverän mit 6:0 und 6:2 bezwang. Im Halbfinale traf er auf den Österreicher Lukas Jastraunig. Der ungesetzte Österreicher, 2017 Finalist in Brannenburg, gab in dieser Saison bei seinen Einsätzen für den TSV 1860 Rosenheim in der 2. Bundesliga kein Match im Einzel ab. Im Achtelfinale in der Neubeurer Halle musste er gegen den laufstarken Neubeurer Maxi Roth kämpfen, ehe er mit 7:5 und 6:2 gewann. 

Die beiden Halbfinale der Herren konnten im Freien gespielt werden, was für Jastraunig gegen den sehr druckvoll spielenden Lemstra sicher ein Vorteil war. Der Österreicher siegte mit 6:4 und 6:3 und zog ins Finale ein

Im zweiten Halbfinale trafen Vorjahressieger Alexander Braun (MTTC Iphitos München) und der Neufahrner Thomas Dafcik, der für den Wiesbadener THC in der 2. Bundesliga spielt, aufeinander. Dafcik siegte relativ klar mit 6:1 und 6:4. Im Finale, das dann wieder in der Halle stattfinden musste, gelang Lukas Jastraunig gegen Dafcik dann jeweils zum Satzanfang ein schnelles Break, so dass er sich beide Sätze mit 6:4 und 6:4 sichern konnte und sich erstmals über den von DTC-Vorstand Marion Wurbs und Turnierleiter Wolfgang Rapp überreichten Siegerscheck samt Siegerpokal freuen durfte. 

Pressemeldung DTC Brannenburg

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT