Duisburg war cleverer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Nicht konsequent im Abschluss agierte der SV Wacker in seinem ersten Saisonheimspiel. Gegen Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg gab es letztlich eine 0:2 (0:1)-Pleite.

In der gut besuchten Wacker-Arena gingen beide (bis dato noch sieglose) Mannschaften mit viel Tempo in die Partie. Dieses konzentrierte sich jedoch nur auf das Mittelfeld. In den ersten 30 Spielminuten passierte in beiden Strafräumen nicht viel. In der 41. Spielminute dann die erste Großchance für den Gastgeber: Nach einer schönen Flanke von Drum scheiterte Hauk jedoch am MSV-Keeper Ratajczak. Im Gegenzug schlugen die Duisburger eiskalt zu. Markus Bollmann war nach Ecke von Aycicek per Kopf erfolgreich - 0:1 (41.).

Burghausen vs. Duisburg

Im zweiten Abschnitt gab Wacker viel mehr Gas. Eberlein (48.), Holz (61.), Ofosu-Ayeh (69.) und Hauk (82.) hatten zum Teil Riesenchancen zum Ausgleich, doch die cleveren Rheinländer, die lediglich in der 53. Minute durch den Ex-Fürther Onuegbu noch eine gute Gelegenheit hatten, machten in der 87. Minute alles klar. Torschütze war der bereits genannte Onuegbu, der seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung aussteigen und Wacker-Keeper Loboue keine Abwehrchance ließ - 0:2 (87.). Dieses Ergebnis entsprach letztlich keinesfalls dem Spielverlauf. Doch dafür kann sich der SVW nichts kaufen, der damit erstmal mit weiterhin null Punkten am Tabellenende bleibt.

Daniel Pech/redro24/mw

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser