Deutsche Polo-Meisterschaft auf Gut Ising

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eva Brühl - beste deutsche Polospielerin

Chieming - Die Deutsche Meisterschaft des ältesten Mannschaftssports der Welt wird ab diesem Wochenende am Chiemsee ausgetragen: Polo - ein Sport, nicht nur für Pferdefreunde! 

Erstmals ist der Chiemsee Polo Club Ausrichter der Deutschen Polo Meisterschaft Medium Goal. Der 1989 gegründete Club auf dem Gelände des 4-Sterne-Superior-Hotels Gut Ising gehört zu den besten Poloadressen Deutschlands und feiert 2014 sein 25-jähriges Jubiläum.

Vom 11. bis 13. Juli und vom 18. bis 20. Juli 2014 kommen die besten deutschen Polospieler an den Chiemsee. Sechs Teams haben sich gemeldet und kämpfen zwei Wochenenden lang an Bayerns größtem See um den Titel „Deutscher Meister Medium Goal 2014“. Das Vorjahressiegerteam mit Sven Schneider (hdc +3), Patrick Maleitzke (hdc +3), Philipp Sommer (hdc +1) und Thomas Scheuse (hdc -1) geht wieder an den Start und wird sicherlich alles daran setzen, seinen Titel zu verteidigen. Ebenfalls mit dabei sind die Winter-Brüder aus Hamburg sowie Eva Brühl (hdc +2), Deutschlands beste Polospielerin. Auch Bernhard Schurzmann (hdc 0), 1. Vorsitzender des Chiemsee Polo Club, steigt in den Sattel: „Wir haben hier auf Gut Ising mit seinen 170 Hektar hauseigenem Gelände eine Infrastruktur, die einzigartig ist. Auf diesem Gelände liegt das Hotel für die Teams, Polofans, Prominenz und Journalisten. Auch die Pferde sind auf dem Gutshof gut untergebracht. Die Gäste können zu Fuß zu den Spielen auf unseren zwei Fullsize-Plätzen gehen.“

Neben rasanter Poloaction erwartet die Zuschauer ein umfangreiches Rahmenprogramm. Dazu gehören eine Show mit Karabagh-Pferden aus der Zucht von Angela Mersch, eine Hutprämierung am Finaltag, Gästepolo auf Holzpferden, zwischendurch immer wieder Interviews mit den Spielern und für die Kleinen ein schönes Kinderprogramm. Die zahlreichen Partner – unter anderem Premium Cars Rosenheim, Hotel Gut Ising, Handstich, Emirat AG, Domicil Einrichtungshaus Erlangen und die Brauerei Wieninger, die den Chiemsee Polo Club und die Meisterschaft unterstützen, präsentieren sich mit ihren Produkten. Auch das Fernsehen ist vor Ort: Am ersten Vorrunden-Wochenende wird SAT.1 einen Trailer drehen und diesen bis zum Finaltag ausstrahlen.

Bernhard Schurzmann: „Wir erwarten spektakuläre Spiele mit vielen sportlichen Höhepunkten und möchten unseren Spielern und Gästen ein schönes Ambiente bieten. Das Turnier ist das Highlight für den Chiemsee Polo Club und wir sind stolz, die erste DM Medium Goal in Süddeutschland ausrichten zu dürfen.“

Programm-Highlights

  • Polospiele: Freitags ab 14:00 Uhr, samstags ab 13:00 Uhr, sonntags ab 12:00 Uhr
  • Karabagh Pferde Show aus der Zucht von Angela Mersch: Samstags ab 15:45 Uhr
  • jeweils samstags & sonntags: Zwischen den Spielen: Gäste-Polo auf Holzpferden, Massagen für Sportler und Zuschauer, Kinderschminken und Ponyreiten
  • Hutprämierung: Wie auch im letzten Jahr prämiert eine Jury am Finalsonntag den schönsten Hut.

Turniermagazin

Das komplette Programm inkl. aller Spielzeiten sowie Informationen rund um die Teams und Spieler finden Sie im von POLO+10 produzierten Turniermagazin.

Tickets

  • VIP-Tickets für die Pololounge
  • Tageskarte inkl. Catering – Speisen & Getränke
  • Samstags & sonntags: 100,- € pro Person
  • Kinder 10 bis 15 Jahre 50 % des jeweiligen Eintrittspreises
  • VIP-Tickets auch am Eingang der VIP-Pololounge

VIP-Tickets im Vorverkauf:

Chiemsee Polo Club Gut Ising
Katja Leinberger
Tel. +49/151/29140660
E-Mail: katja@events-emotions.de
www.chiemseepolo.de

Über den Chiemsee Polo Club

Seine ausgezeichneten Polo Facilities sowie die überregional geschätzten Poloturniere machen den Chiemsee Polo Club zu einem Dreh- und Angelpunkt in der süddeutschen Polo-Community. Der Club verfügt unter anderem über zwei Polofelder, ein Stick- & Ball-Feld und eine Sandbahn mit ca. 1.500 Metern. Eine 75 x 35 Meter große Reithalle ermöglicht es, auch während der kalten Jahreszeit Polo zu spielen. Doch nicht nur der Polosport ist hier zuhause, auch in Reiterkreisen hat Gut Ising einen hervorragenden Ruf als Ausrichter hochkarätiger Turniere für Dressur- und Springreiten.

Gegründet wurde der Chiemsee Polo Club 1989. Heute zählt der Club 33 Mitglieder, wovon über 20 aktiv spielen. Er ist damit der größte Polo Club in Bayern. Mit der El Condor Polo Schule verfügt der Club außerdem über die größte Poloschule Süddeutschlands.

Deutsche Polo Meisterschaft Medium Goal

Seit 1978 treten die besten Spieler bei der Deutschen Polo Meisterschaft im Medium Goal (+2 bis +6) gegeneinander an und kämpfen um den „Alemania-Pokal des Deutschen Polo Verband e.V.“. Die Medium Goal Meisterschaft ist das höchste ausschließlich mit deutschen Spielern besetzte Poloturnier in Deutschland. Dieses Jahr ist der Chiemsee Polo Club erstmals Ausrichter des Turniers.

Polo – der älteste Mannschaftssport der Welt

Die Wiege des Polosports liegt in Persien, wo bereits circa 600 v. Chr. Polo gespielt wurde. Auch unter den persischen Herrschern war Polo seit jeher sehr beliebt und gilt heute als eine der ältesten Mannschaftssportarten der Welt. Von Persien aus eroberte das rasante Spiel hoch zu Ross den asiatischen Raum bis nach Indien. Nach Europa kam das Spiel durch britische Offiziere, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Indien stationiert waren. Sie fanden schnell Gefallen an dem Sport mit Stick und Ball und als sie schließlich auf die Insel heimkehrten, brachten sie die Begeisterung für den Polosport mit. Diese breitete sich von Großbritannien ausgehend im Laufe der Jahre über den gesamten europäischen Kontinent aus. Von Großbritannien aus gelangte das Spiel zunächst nach Nordamerika, wo im Jahr 1888 das bis heute gültige Handicapsystem entwickelt wurde. Schließlich brachten die Briten das Spiel auch nach Südamerika und besonders Argentinien entbrannte in Begeisterung für den Pferdesport. Bis heute gilt es als das Land des Polo, die besten Spieler der Welt und die meisten 10-Goaler kommen von dort. Zudem werden in dem südamerikanischen Land die besten Poloponies gezüchtet, viele deutsche Polospieler lassen ihre Pferde von Argentinien aus per Flugzeug oder Schiff nach Europa bringen. Heutzutage wird überall auf der Welt Polo gespielt, in über 80 Ländern finden Poloturniere statt und die Begeisterung für den schnellen Sport wächst immer weiter.

Pressemitteilung events-emotions.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser