Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endorfer Nachwuchstriathlet schlägt sich tapfer

Kitzbühel - Bei widrigsten Wetterbedingungen konnte Triathlet Marcell Szabo seine Schwimmqualitäten in Kitzbühel zwar nicht unter Beweis stellen, schlug sich aber gut auf der Laufstrecke.

Marcell Szabo, der Neuzugang des Aicher Holzhausteam aus Bad Endorf, musste wie die Profis mit widrigsten Wetterbedingungen beim Triathlon in Kitzbühel zurecht kommen. Als guter Schwimmer bekannt, gelang es ihm nicht, im 19 Grad kalten Schwarzsee seine Schwimmqualitäten unter Beweis zu stellen. Den Radsplit fuhr er daher in der Verfolgergruppe, die er mit einer starken Leistung sprengte. Nach dem erneuten Wechsel ließ der Nachwuchssportler (Jg. 1995) auch auf der Laufstrecke nichts anbrennen. Mit der besten Laufzeit der jugendlichen Wettkämpfer sicherte er sich doch noch den dritten Platz in seiner Klasse.

Pressemitteilung TSV Bad Endorf

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare