Internationaler Nachwuchstriathlon in Flintsbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beim „8. Internationalen Nachwuchs-Triathlon“ des TSV Brannenburg am Sonntag, 29. Juni 2014, werden in Flintsbach am Inn ca. 250 junge Nachwuchssportler und 50 Staffeln dabei sein.

Flintsbach am Inn - Am kommenden Wochenende findet in Flintsbach der 8. Internationale Nachwuchstriathlon und Schulstaffelwettbewerb des TSV Brannenburg statt:

Die Triathlonabteilung des TSV Brannenburg richtet am Sonntag, den 29. Juni, in Flintsbach am Inn zum bereits achten Mal einen internationalen Nachwuchstriathlon aus. Veranstalter ist der Bayerische Triathlonverband. Der Wettbewerb findet im Rahmen des internationalen „ASVÖ Triathlon Zug“ und des Bayerischen Jugend Cups (BJC) 2014 statt. Parallel dazu findet innerhalb des Schul-Sozial-Projekts "Fit in die Zukunft" wieder ein separater Staffelwettbewerb für die örtlichen Schulen statt. „Wir hoffen sehr, dass das Wetter genauso mitspielt, wie im letzten Jahr. Dann wird es wieder eine Sportveranstaltung der Superlative“, so Daniel Hartl, Abteilungsleiter Triathlon beim TSV Brannenburg. Triathlon boomt beim Nachwuchs.

Seit März sind die Meldelisten für den beliebten Triathlonnachwuchswettbewerb geöffnet und täglich gehen neue Anmeldungen ein. Nicht mehr lange, dann sind die Kapazitätsgrenzen von 250 Einzelstartern für einen reibungslosen Wettkampf erreicht. Das enorme Interesse zeigt, dass Triathlon ein Sport ist, der bereits Kindern Spaß macht. In Flintsbach gehen die sportlichen Kinder und Jugendlichen auf altersgerechten Distanzen in den drei Triathlondisziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen in und um das schöne Flintsbacher Naturfreibad an den Start, kämpfen dabei um den Sieg und um Punkte für die internationale Cupwertung.

Mit großer Begeisterung werden die Kinder und auch einige Lehrer wieder im Rahmen des Schul-Sozial-Projekt „Fit in die Zukunft“ als Staffel mit dabei sein. Die Schülerstaffeln treten beim regulären Wettkampf zu je einem Schwimmer, Radler und Läufer gegen die Leistungsathleten an. Bei den Staffeln steht jedoch nicht die sportliche Wertung im Vordergrund, vielmehr sollen die Kinder und Jugendlichen zu sportlicher Aktivität animiert werden. Gestartet wird im Flintsbacher Freibad ab 10 Uhr in sieben Altersklassen. Die jüngsten Schüler-Jahrgänge der Klasse E bzw. D (2007/2008) haben eine Distanz von 25 MeterSchwimmen / 400 Radfahren / 300 Meter Laufen vor sich. Auf die Teilnehmer/innen der Jugend- und Juniorenklassen warten dagegen schon beachtliche Distanzen von 650 Meter Schwimmen / 15300 Meter Radfahren / 5000 Meter Laufen.

Die Radstrecken führen zum Teil durch das angrenzende Wohngebiet, so dass sich die Anwohner an diesem Tag auf Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen einstellen müssen. Es betrifft den Ahornweg, den Buchenweg, den Seeweg, die Bahnhofstraße und einen Teil der Innstraße. Der Veranstalter bedankt sich schon jetzt für das Verständnis der Anwohner. Für die Wettkämpfe gelten im Wesentlichen die Regeln der Deutschen Triathlon Union bzw. des österreichischen Triathlon-Verbandes. Auf der Schwimmstrecke sind Schwimmhilfen nicht erlaubt. Für alle Teilnehmer gilt auf der Radstrecke Helmpflicht.

Jedes teilnehmende Kind erhält eine Medaille und ein Finisher-Präsent, die drei schnellsten Teilnehmer jeder Klasse zusätzlich Pokale. Außerdem warten neben vielseitiger Verpflegung auch Tombolapreise auf die Teilnehmer. Die offizielle Ausschreibung und viele weitere Informationen gibt es unter www.triathlon-brannenburg.de. Anmeldeschluss ist Montag, der 23. Juni, um 20 Uhr, Nachmeldungen am Wettkampftag sind bis 9 Uhr möglich, falls noch Startplätze frei sind. Hier bitte den Meldestatus auf der Webseite beachten. Die Startgebühr beträgt 13,- Euro. Informationen bei Daniel Hartl unter kontakt@triathlon-brannenburg.de.

rap

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser