Ein Traumstart für die 60er!

Machte die Führung bereits in der 3. Minute perfekt: Florian Hofmann.
+
Machte die Führung bereits in der 3. Minute perfekt: Florian Hofmann.

Bamberg - Ohne etatmäßigen Stürmer, dafür mit Danijel Majdancevic als Spitze, legte der TSV 1860 Rosenheim in Bamberg einen Traumstart hin.

Schon nach einer knappen Viertelstunde war die Basis geschaffen für den späteren 4:1-Erfolg im Spitzenspiel der Fußball-Bayernliga. Florian Hofmann in der 3. und Majdancevic in der 13. Minute hatten die Sechziger mit 2:0 in Führung gebracht, die allerdings einen weiteren personellen Ausfall zu verkraften hatten, als Abwehrchef Christian Hofmann bereits nach einer halben Stunde durch Georg Lenz ersetzt werden musste. Bamberg nutzte die Phase der Rosenheimer Umstellung zum Anschlusstreffer durch Dotterweich (37.). Sechs Minuten nach Wiederbeginn Florian Pflügler, der nach einer Ecke auf 3:1 erhöhen konnte. Nun geriet das Kathrein-Team nicht mehr in Gefahr, im Gegenteil, bei konsequenterer Chancenverwertung wäre sogar ein Kantersieg möglich gewesen. Der eingewechselte Frederik Schramme nutzte in der Nachspielzeit seine Möglichkeit zum hoch verdienten 4:1 für die Sechziger, die sich nun am Mittwoch beim Nachholspiel in Aindling eine gute Ausgangsposition für das "Endspiel" am 28. April gegen Hof schaffen wollen.

TSV 1860: Mayer, Herberth, Pflügler (79. Schramme), Christian Hofmann (28. Lenz), Wallner, Florian Hofmann, Kokocinski, Linnemann, Haas, Birner, Majdancevic. Tore: 0:1 Florian Hofmann (3.), 0:2 Majdancevic (13.), 1:2 Dotterweich (37.), 1:3 Pflügler (51.), 1:4 Schramme (90.).

Schiedsrichter: Stefan Stangl (Oberbeuren)

Zuschauer: 522.

hü/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare