Wichtiger Dreier zum Klassenerhalt

Laufen - Ereignisreiche Spiele liegen hinter der Fußballjugend des SV Laufen. Für einige Teams brachte das Wochenende nach den Pfingstferien ein unangenehmes Ferienerwachen - aber nicht nur:

Einige Mannschaften erzielten auch wichtige Punkte. So wie beispielsweise die Spielgemeinschaft SG Laufen/Leobendorf der A-Junioren. Sie siegten 3:2 beim TuS Traunreut und können somit im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisklasse durchatmen.

Den Anfang am Freitag machten die E1-Junioren des SV Laufen auf heimischen Platz. Bei schwülen Temperaturen traten die E1-Junioren gegen den SV Kirchanschöring an. Zahlreiche Zuschauer feuerten die jeweiligen Teams an, es war eine heiße Partie mit offenem Visier und zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste gingen frühzeitig mit 0:1 in Führung, bevor Lukas Panzenböck zum Ausgleich treffen konnte. Wieder gerieten die Hausherren ins Hintertreffen und erarbeiteten sich, um das Wort trifft es deutlich, den erneuten Ausgleichstreffer von Mert Durakci. Äußerst offen agierte die Heimabwehr und musste wenige Minuten vor Schluss dann das 2:3 hinnehmen. Einen blitzblanken Konter nutzen die Gäste vom SV Kirchanschöring eiskalt aus und sicherten sich drei Punkte.

Wenig später kam es zum Derby zwischen der SG Leobendorf/Laufen und dem ESV Freilassing auf dem Sportplatz in Leobendorf. Das B-Jugend-Kreisklassenmatch fand auf Augenhöhe statt. Ein ausgeglicheneres Spiel wurde seit langem nicht gesehen. Leon Schifflechner brachte die Hausherren durch einen abgefälschten Freistoß in der 1. Halbzeit mit 1:0 in Führung. Zahlreiche Chancen auf beiden Seiten prägten den zweiten Durchgang. Dem ESV gelang es sehr früh in Hälfte zwei den Ausgleich zu erzielen. Ein Kampf um jeden Ball entbrannte und der ESV Freilassing stellte sich als Glücklicher in der Chancenverwertung dar und netzte in der Folge zum 1:2 ein. Trotz weiterer Torsituationen in beiden Strafräumen kam nichts mehr Zählbares heraus, so dass es bei der knappen Heimniederlage für das Fiedler/Salomon-Team blieb.

Sehr wichtig war der Auswärtssieg der A-Junioren der SG Laufen/Leobendorf. Ebenfalls ein Spiel auf Augenhöhe auf dem Kunstrasen des TuS Traunreut, ungewohntes Terrain für die Gäste aus Laufen und Leobendorf. Knapp ging es in der Industriestadt her. Kilian Trinkl (2x) und Gerhard Nafe waren die Torschützen beim trotz ungewohnter Bedingungen 3:2 Auswärtssieg. Vor allem in der Schlussphase hielt die SG-Defensive den Angriffsbemühungen des TuS stand und somit konnten die Jungs von Trainer Albert Thanbichler und Ottmar Scheurer einen wichtigen Auswärtssieg im Kampf um den Klassenerhalt erringen.

Am Samstag ging es zuerst mit den jüngeren Mannschaften weiter. Die F1-Junioren beispielsweise konnten dabei einen Heimsieg erzielen. Nach einem von beiden Teams offensiv geführten Spiel gingen die Laufener als verdienter Sieger vom Platz. Die Tore erzielten dabei Fabio Wolf (3x) und Maxi Eidenhammer. Mittelfeldakteuer Benedikt Feil leitete mit guten Vorlagen die Vorarbeit für mehrere Tore. Gegen Ende des Spiels auf dem Laufener Sportgelände häuften sich beste Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Die SVL-Abwehr um Jonas Fischinger, Franziska Neuer und Andreas Kleinschwärzer, sowie Torwart Lukas Schauer konnten jedoch einen weiteren Gegentreffer verhindern.

Den Abschluss des Fußballwochenendes markierte das C-Jugend-Spiel der SG Laufen/Leobendorf gegen SC Inzell. Aufgrund privater Verpflichtungen einiger Spieler war die Heimmannschaft ersatzgeschwächt angetreten und konnten trotz allem lange mit dem tabellarischen Favoriten gut mithalten und gingen zwischenzeitlich sogar in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff mussten sie dann das 0:1 durch eine Standardsituation hinnehmen. Die erste Halbzeit war klar vom Gast aus Inzell bestimmt, erst zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Hausherren alles und erzielten durch Alexander Gnadlinger den Ausgleich. Paul Schmidt konnte nach einem Konter sogar den zwischenzeitlichen Führungstreffer erzielen. Der Trainingsrückstand, nicht nur durch die Pfingstferien, zeigte sich dann in der Folgezeit. Teils unglückliche Gegentreffer führten dann zur klaren 2:5 Niederlage, die sicherlich um das eine Tor zu hoch ausgefallen ist.

Bei allen Mannschaften geht es nun in den Schlussspurt der Saison und jeder Spieler wird im Training und bei den Spielen nochmals voll gefordert sein, um die gesteckten Teamziele zu erreichen.

Weitere Ergebnisse des Wochenendes aus dem Jugendbereich:

F2-Jugend:

SV Laufen II - SV Leobendorf II 3:2

D-Jugend SG:

TSV Waging - SG Leobendorf/Laufen 1:1

D-Jugend:

TSV Petting - SV Laufen 1:4 

Christian Schmidbauer

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser