Spiel des Jahres für Priener Handballer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - Im Pokalwettbewerb sind die Priener Handballer schon weit gekommen. Am Samstag kommt nun ein echter Kracher nach Prien: Die Bundesliga-Reserve des HC Erlangen!

Am Samstag, 2. November, kommt in der dritten Pokalrunde des Bayerischen Handballverbandes ein absoluter Kracher in die Ludwig-Thoma-Halle (Seestraße 25) nach Prien.

Die Handballer des Tus Prien, die sich in der vergangenen Saison durch den dritten Platz im Final Four des Oberbayern-Pokals für den Bayerischen Pokal qualifiziert haben, treffen in der 3. Runde auf einen großen Namen des Handballs in Bayern - den HC Erlangen II.

In der ersten Runde des BHV-Pokals hatte der Bezirksligist aus Prien Glück und erhielt ein Freilos. Doch schon in Runde 2 wartete mit dem TSV Milbertshofen (Landesliga) ein namhafter Gegner, der überraschenderweise sehr deutlich besiegt werden konnte.

Nun folgt in Runde 3 des Pokals kein geringerer Gegner als der HC Erlangen. Die erste Mannschaft des Clubs spielt seit einigen Jahren in der zweiten Bundesliga und ist aktuell sogar Tabellenführer mit Chancen auf den Aufstieg in die Erste Bundesliga. In ihren Reihen sind auch namhafte Spieler wie Sebastian Preiß (Weltmeister 2007) zu finden.

Der TuS Prien wird an diesem Abend zwar nur gegen die Reserve des Bundesligavereins antreten, die steht spielt aber auch in der Bayernliga und rangiert derzeit auf Platz Sieben der Tabelle. Die dritte Mannschaft ist Tabellenführer der Landesliga Nord und die A-Jugend spielt in der Jugendbundesliga. Die Fünfte Herrenmannschaft des HC Erlangen spielt dann schließlich auf gleicher Ebene (Bezirksliga West) wie die Herren des TuS Prien.

Die Mannen um Trainer Helmut Dulzenberger, die in dieser Saison als ungeschlagener Tabellenführer in der Bezirksliga bis jetzt absolut zu überzeugen wussten, freuen sich auf ein besonderes Spiel, das es seit den Priener Landesligazeiten in der Ludwig-Thoma-Halle nicht mehr gegeben hat. Und auch wenn man sich im Priener Lager kaum Chancen ausrechnet, so wollen sich die jungen Spieler von ihrer besten Seite präsentieren und den hoffentlich zahlreichen Zuschauern ein ansehnliches Handballspiel liefern.

Der ganze Verein des TUS Prien fiebert dem Anpfiff am Samstag, 2. November, um 20 Uhr gespannt entgegen und freut sich auf eine große Zuschauerkulisse und auf ein hoffentlich denkwürdiges Spiel.

Pressemitteilung TuS Prien/Handball

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser