Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hockeymädchen werden Bayerischer Meister

Rosenheim - Überragende Erfolge feierten die Rosenheimer SBR-Hockeyspieler im Nachwuchsbereich. So wurden die Mädchen A (U14) bayerischer Hallenhockeymeister, die weibliche Jugend A (U18) wurde bayerischer Vizemeister.

Zwei Topplatzierungen innerhalb eines Tages sind auch für die erfolgsverwöhnten SBR-Hockeyspieler ein Novum. Obwohl die U14 des SBR mit Luise Krumbein und Sarah Göpfert gleich auf zwei Stammspielerinnen verzichten musste, ließ die Mannschaft den Gegnern keine Chance. Den Münchener SC, besiegte man verdient mit 3:0, die Partie gegen den Nürnberger HTC war vom Kampf geprägt und die bessere Physis der Mannschaft von Birgit Nielsen und Mike Christoph gab am Ende den Ausschlag beim 2:1-Sieg. Nachdem die anderen Teams jeweils Remis spielten, war der SBR bereits vor der letzten Begegnung Meister. Gegen einen furios kämpfenden Nordbayernmeister aus Schwabach konnte und musste man die letzten Reserven nicht mehr aktivieren und unterlag mit 1:3, die erste Niederlage überhaupt in der gesamten Hallenrunde.

Lesen Sie dazu morgen mehr im Oberbayerischen Volksblatt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare