Traumstart verhindert Klatsche nicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
(Archivbild)

Höchstadt - Trotz eines Traumstarts sind die Neubeurer Turmfalken in der Skaterhockey-Regionalliga beim amtierenden Meister unter die Räder gekommen. Am Ende verloren sie klar mit 3:12.

Im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison kamen Neubeurer Turmfalken beim amtierenden Meister Höchstadt Gaylords mit 3:12 unter die Räder und konnten dem stark aufspielenden Gegner nur im ersten Drittel Paroli bieten.

Die Neubeurer, die 4 Stammspieler ersetzen mussten, begannen konzentriert und gingen bereits in der 2. Minute durch einen von Alex Saffran abgeschlossen Konter in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Kapitän Christian Boy in der 7.Minute sogar die erneute Führung. Nun nahmen aber die Gastgeber, gespickt mit mehreren Eishockeycracks der Bayernligisten Höchstadt Alligators, mehr und mehr das Heft in die Hand. So fiel der erneute Ausgleich und Höchstadt ging bis zur ersten Pause mit 4:2 in Führung.

Im zweiten Drittel konnten die Turmfalken den Gaylords nur wenig entgegensetzen und so stand es am Ende des Mittelabschnitts bereits 9:2. Die Höchstädter bewiesen in dieser Phase durch schnelles Spiel mit exakten Pässen und toller Übersicht warum sie seit Jahren zu den besten Skaterhockeyteams in Bayern zählen und amtierender Regionalliga-Meister sind.

Im letzten Drittel war denn spürbar die Luft raus. Alex Saffran erzielte in der 47.Minute seinen zweiten Treffer zum zwischenzeitlichen 9:3, ehe die Gastgeber das Ergebnis auf 12:3 hochschraubten. Überragend bei Höchstadt war wieder einmal der Topscorer der vergangenen Jahre, Daniel Sikorski, mit 5 Toren und 4 Vorlagen.

Am Sonntag kommt es um 15 Uhr bereits zum Rückspiel in der Neubeurer Turmfalkenarena. Diesmal mit dem Heimvorteil auf Seiten der Falken und somit einem sicherlich spannenderen Spielverlauf.

Pressemitteilung Neubeurer Turmfalken

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser