Deutschland wird in Inzell Dritter

Russland wieder Team-Weltmeister im Eisspeedway

Inzell - Die russische Dominanz ist beeindruckend: bei der Eisspeedway-Team-WM in Inzell ist Russland zum 35. Mal Mannschafts-Weltmeister geworden.

Immerhin: Deutschland ist bei den Rennen am Wochenende auf den Bronze-Platz gefahren. Damit ist eine achtjährige Durststrecke ohne Medaille zu Ende gegangen. Angeführt worden ist das deutsche Team vom Schlechinger Günther Bauer.

Die Team-WM gibt es seit 1979. Nur vier Mal ist bei der Siegerehrung nicht die russische Nationalhymne gespielt worden. Das berichtet die Bayernwelle.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser