Deutschland wird in Inzell Dritter

Russland wieder Team-Weltmeister im Eisspeedway

Inzell - Die russische Dominanz ist beeindruckend: bei der Eisspeedway-Team-WM in Inzell ist Russland zum 35. Mal Mannschafts-Weltmeister geworden.

Immerhin: Deutschland ist bei den Rennen am Wochenende auf den Bronze-Platz gefahren. Damit ist eine achtjährige Durststrecke ohne Medaille zu Ende gegangen. Angeführt worden ist das deutsche Team vom Schlechinger Günther Bauer.

Die Team-WM gibt es seit 1979. Nur vier Mal ist bei der Siegerehrung nicht die russische Nationalhymne gespielt worden. Das berichtet die Bayernwelle.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser