"Das war echte Werbung für unseren Sport!"

+

Ising - Sechs Mannschaften kämpften beim Polo-Turnier auf Gut Ising um den "Premium Cars Rosenheim Independence Cup". Für die weiblichen Zuschauer gab es eine Hutprämierung.

„Das war echte Werbung für unseren Sport“ – eine rundum positive Bilanz konnte der Vorsitzende des Polo Clubs Chiemsee, Bernhard Schurzmann, nach dem Turnier am vergangenen Wochenende auf der Polo-Anlage von Gut Ising ziehen.

Sechs Mannschaften aus aller Herren Länder kämpften um den „Premium Cars Rosenheim Independence Cup“. Vor dem Hintergrund, das für Bayerische Turniere unerreichten Handicaps, kann man getrost von der inoffiziellen Bayerischen Meisterschaft sprechen. Und die holte sich bei herrlichem Sommerwetter das Team des Modelabels „Handstich“ mit Jo Reinhart, Jürgen Karger, Christobal Durrieu und Santiago Schweizer vor der Mannschaft des Hauptsponsors, Premium Cars Rosenheim mit Reinhold Hofmann, Bernhard Schurzmann, Natscho Garrahan und Miguel Amieva.

Spannende Spiele und ein tolles Rahmenprogram – das hatten die Veranstalter im Vorfeld des Turniers versprochen. Und sie hielten Wort. Hunderte von Zuschauern konnten sich auf Gut Ising davon überzeugen und gingen vor allem am Finaltag bei den Endspielen voll mit. Es herrschte Derbystimmung wie auf einer britischen Pferderennbahn. Während am Freitag und Samstag die sechs Teams mit einem Handicap von +4 bis +8 in der Vorrunde kämpften, standen am Sonntag dann die Platzierungsspiele an. Dabei unterlag das Team „Gut Ising“ mit Graf Clemens von Wedel im Sattel, der Mannschaft „El Condor“ mit Lokalmatador Carlos Velazquez mit 6:8,5 und musste sich mit dem sechsten Platz zufrieden geben.

Um Platz drei kämpften anschließend das Team „BayWa“, angeführt von Eva Brühl, Deutschlands bester Polospielerin, gegen „Brokersclub“. Letzterer siegte mit 8:7. Das Team „Premium Cars Rosenheim“ mit dem Vorsitzenden des Polo Clubs Chiemsee, Bernhard Schurzmann, spielte dann gegen die Mannschaft „Handstich“ um den Turniersieg. Schurzmanns Team geriet schnell in Rückstand, startete zwischenzeitlich eine fulminante Aufholjagd, musste sich dann aber mit 5:6 geschlagen geben.

Fotos vom Turnier auf Gut Ising:

Das Polo-Turnier um den "Premium Cars Rosenheim Cup"

Während die Sportler tolle Wettkämpfe lieferten, begeisterte auch ein umfangreiches Rahmenprogramm die Zuschauer. Das absolute Highlight: Eine Hutprämierung bei den Damen. „Die sorgte als Nebeneffekt dafür, dass wir unglaublich tolle Garderobe in Ising bewundern konnten“, freute sich der Vorsitzende. Natürlich kam auch das Kulinarische nicht zu kurz, das vom Hotel Gut Ising dargeboten wurde.

Der Chiemsee Polo Club freut sich jetzt auf den nächsten Höhepunkt. An den Wochenenden 9. bis 11. und 16. bis 18. August findet auf Gut Ising der BayWa Chiemsee-Cup mit ähnlicher hochkarätiger Besetzung statt. Auch dann wird es wieder ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie vor der tollen Naturkulisse von Gut Ising geben.

Pressemitteilung Chiemsee Polo Club Gut Ising e.V.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser