Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

WSC Kiefersfelden

Kay Strohmeyer ist Deutscher Jugendmeister der U 17: Wasserskifahrer überrascht bei Wasserski DM am Boot

Kay Strohmeyer
+
Kay Strohmeyer ist Deutscher Jugendmeister der U 17.

Kiefersfelden - Kay Strohmeyer konnte bei der deutschen Jugendmeisterschaft überzeugen.

Die Meldung im Wortlaut

Bei extrem schwierigen Verhältnissen überraschte der 15 jährige Kay Strohmeyer die gesamte Szene des Deutschen Wasserskiverbandes und konnte bei der deutschen Jugendmeisterschaft überzeugen. Er sicherte sich gleich drei Deutsche Meistertitel und war somit der erfolgreichste Sportler der diesjährigen Deutschen Meisterschaft am Boot.

Bei starken Wellen und Wind war es für alle Sportler in der ersten Disziplin sehr schwierig ein gutes Resultat zu erzielen. Der junge Kiefersfeldener konnte sich dagegen sehr gut auf die extremen Bedingungen einstellen und fuhr mit 4 Bojen am 13 Meterseil ein tolles Ergebnis, das ihm gleich den ersten Titel einbrachte .Am Ende hatte er drei Bojen Vorsprung vor dem zweiten Albert Gross.

Von diesem ersten Titel wohl beflügelt ging es in die zweite Disziplin. Während alle anderen Sportler mit den Bedingungen haderten konnte sich Kay sehr gut auf seine Durchgänge einstellen und konnte den zweiten Titel des Tages heimfahren.

„Kay war aus unserer Sicht eigentlich als Außenseiter am Boot gestartet. Er hat mehr Seilbahn trainiert, da das Hauptaugenmerk auf die in Holland bevorstehende Jugendeuropameisterschaft an der Seilbahn gerichtet ist“, so sein Trainer Tobias Zambory. „Wir sind im Vorstand froh, so ein Multitalent in allen Disziplinen zu haben. Kay geht voran und motiviert den Rest im Verein zu immer neuen besseren Leistungen. Er ist ein großes Talent und wird seinen Weg gehen“, meinte der erste Vorstand Thomas Bauer nach der Deutschen Meisterschaft.

Im Springen reichte es dann für ihn noch zu einem guten zweiten Platz. Mit der Goldmedaille in der Kombination krönte er dann seinen fast perfekten Wettkampf und darf sich ab sofort dreifacher Deutscher Jugendmeister am Boot nennen. Ab sofort richtet das gesamte Jugendteam des WSCKR und Kay Strohmeyer das ganze Augenmerk auf die Mitte September im holländischen Weert stattfindende Jugendeuropameisterschaft.

Pressemitteilung WSC Kiefersfelden

Kommentare