Letztes Heimspiel für Priener Handballer

+
Dominik Wachter will mit seiner Mannschaft auch gegen den TSV Brannenburg gewinnen

Chiemgau - Der Aufstieg ist bereits gesichert, doch die Bezirksliga-Handballer des TuS Prien wollen zum Ende der Saison noch einen Sieg.

Die Bezirksliga-Saison neigt sich für den TuS Prien dem Ende zu. Für die erste Herrenmannschaft ist es eine Abschiedstour, machte sie doch bereits vor zwei Wochen den Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt. Am kommenden Samstag um 19 Uhr steht das letzte Heimspiel der Saison gegen den TSV Brannenburg an.

Das Saisonziel ist bereits erreicht. Nach der überragenden Saison ist die Meisterschaft und der Aufstieg perfekt. Doch auch nach dem deutlichen 38:19 Sieg vor zwei Wochen gegen den Tabellenzweiten, der HSG Kirchheim/ Anzing II sind die Priener Spieler noch heiß. Das zeigten sie am vergangenen Wochenende, als die Mannschaft von Trainer Helmut Dulzenbgerer zu Gast beim abstiegsgefährdeten TSV Ottobrunn war. Prien siegte auch hier mit 34:27 souverän. Für die Motivation der Mannschaft ist es sicher förderlich, dass mit dem TSV Brannenburg der Tabellendritte die Reise in die Ludwig-Thoma-Halle antreten muss. Somit steht ein Derby als letztes Heimspiel auf dem Programm, dass der TuS sicher nicht kampflos bestreiten wird. Der TuS will ungeschlagen bleiben, um die anschließende Feier, zu welcher Zuschauer und Fans herzlich willkommen sind, noch mehr genießen zu können. Es wird, wie es schon Tradition ist, nach den Spielen eine kleine Saisonabschlussfeier in der LTG-Halle geben. Für Essen und Trinken ist gesorgt und der Verein würde sich über zahlreiche bekannte und unbekannte Gesichter freuen.

Zuvor wollen die Mannschaften dem Publikum allerdings noch schöne und spannende Spiele bieten. Beginnen wird die Mannschaft von Trainer Zejlko Dakovic, die männliche D-Jugend. Auch die junge Truppe spielte eine überragende Saison und ließ sich erst im Spiel gegen den Tabellenzweiten, den TuS Traunreut, durch ein 16:16 Unentschieden den ersten Punkt in dieser Saison abnehmen. Die Meisterschaft war allerdings schon vor diesem Spiel gesichert. Am Samstag geht es noch darum, gegen den TSV Brannenburg eine ansehnliche Leistung zu zeigen und die Freude am Spiel zu genießen. Anpfiff ist um 12.30 Uhr.

Im Anschluss daran empfängt die weibliche Jugend D vom Trainergespann Heidi und Thomas Leube den SV Erlstätt. Gegen den Tabellenletzten will die zweitplatzierte Priener Mannschaft nochmal ein gutes Spiel abliefern und mit einem Sieg ihren guten zweiten Tabellenplatz sichern. Auch die weibliche D-Jugend spielte eine hervorragende Saison. Beginn des Spiels ist um 14 Uhr

Die Damen von Trainer Igor Lukac zeigten diese Saison zwei Gesichter. Nach einem überzeugenden Start in die Saison konnte die Mannschaft längere Zeit ganz vorne mitspielen. Da das Team jedoch zum Teil schon aus Spielerinnen der weiblichen A-Jugend besteht, welche diese Saison Meister in der Bezirksliga wurde, musste Lukac des Öfteren auf wichtige Spielerinnen verzichten und mit einem stark dezimierten Kader in Heim- sowie Auswärtsspielen vorlieb nehmen. Im Laufe der Saison brach die Damenmannschaft ein wenig ein, stabilisierte sich doch am Ende der Saison wieder etwas. Mit einem Sieg gegen den SVO Handball Innsbruck ist vielleicht noch ein kleiner Sprung nach vorne in der Tabelle möglich. Prien ist derzeit mit 16 Punkten Tabellensechster und könnte durch einen Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage des fünftplazierten TSV Unterhaching II (17 Punkte) beim Tabellenführer, dem TuS Traunreut, noch einen Platz gutmachen und die Saison als Fünfter abschließen. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.

Um 17:10 Uhr verabschiedet sich die zweite Herrenmannschaft um den Spielertrainer Thomas Räder aus der Saison. Die Zweite spielte lange Zeit um die Meisterschaft mit, ließ allerdings in entscheidenden Situationen zu oft die nötige Ruhe vermissen. Nichtsdestotrotz spielte die Mannschaft eine gute Saison, in welcher man mit etwas Glück noch den zweiten Tabellenplatz belegen könnte. Sollte der TuS gegen den TSV Brannenburg II gewinnen, ist der dritte Tabellenplatz sicher.

Um 19 Uhr steht dann das große Derby der ersten Herrenmannschaft gegen den TSV Branneburg auf dem Programm.

Die Spiele versprechen spannend zu werden und der TuS würde sich über zahlreiche Zuschauer freuen. Zum Saisonabschluss wird eine kleine Feier mit Essen und Getränken organisiert, zu der jeder recht herzlich eingeladen ist.

Pressemitteilung TuS Prien

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser