Martin Tomczyks DTM-Saison 2013

1. Rennen: Beim Saisonauftakt in Hockenheim ging Martin Tomczyk (weißes Auto in der Bildmitte) von Startplatz 11 aus ins Rennen. Ein Frühstart verdammte ihn zu einer Durchfahrtsstrafe.
1 von 24
1. Rennen: Beim Saisonauftakt in Hockenheim ging Martin Tomczyk (weißes Auto in der Bildmitte) von Startplatz 11 aus ins Rennen. Ein Frühstart verdammte ihn zu einer Durchfahrtsstrafe.
1. Rennen: Auch eine mutige Boxenstopp-Strategie konnte das Rennen nicht mehr retten. Am Ende kam Martin Tomczyk nur auf Platz 13.
2 von 24
1. Rennen: Auch eine mutige Boxenstopp-Strategie konnte das Rennen nicht mehr retten. Am Ende kam Martin Tomczyk nur auf Platz 13.
2. Rennen: Riesige Freude bei Martin Tomczyk und seinem Team: Der Rosenheimer hat im englischen Brands Hatch die Poleposition rausgefahren.
3 von 24
2. Rennen: Riesige Freude bei Martin Tomczyk und seinem Team: Der Rosenheimer hat im englischen Brands Hatch die Poleposition rausgefahren.
2. Rennen: Strafversetzt ans Ende der Startaufstellung. Das Auto war im Qualifying etwas leichter, als es das Reglement erlaubt.
4 von 24
2. Rennen: Strafversetzt ans Ende der Startaufstellung. Das Auto war im Qualifying etwas leichter, als es das Reglement erlaubt.
2. Rennen: Die Führenden ziehen davon, während Martin Tomczyk sich in den ersten Runden am Ende des Feldes um viele Positionen nach vorne kämpft.
5 von 24
2. Rennen: Die Führenden ziehen davon, während Martin Tomczyk sich in den ersten Runden am Ende des Feldes um viele Positionen nach vorne kämpft.
2. Rennen: Nachdem ihn Roberto Merhi von der Strecke gedrängt hatte, konnte Martin Tomczyk nur noch als 14. über die Ziellinie fahren.
6 von 24
2. Rennen: Nachdem ihn Roberto Merhi von der Strecke gedrängt hatte, konnte Martin Tomczyk nur noch als 14. über die Ziellinie fahren.
3. Rennen: In Spielberg startete Martin Tomczyk vom achten Startplatz. Am Ende der ersten Runde war er bereits Fünfter.
7 von 24
3. Rennen: In Spielberg startete Martin Tomczyk vom achten Startplatz. Am Ende der ersten Runde war er bereits Fünfter.
3. Rennen: Erneut kollidierten Martin Tomczyk und Roberto Merhi. Der beschädigte BMW konnte von da an nur noch hinterherfahren. Martin Tomczyk musste das Rennen vorzeitig aufgeben.
8 von 24
3. Rennen: Erneut kollidierten Martin Tomczyk und Roberto Merhi. Der beschädigte BMW konnte von da an nur noch hinterherfahren. Martin Tomczyk musste das Rennen vorzeitig aufgeben.

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Kommentare