Sieger in der Mannschaftsgesamtwertung

LG Mettenheim äußerst erfolgreich beim Pölz-Cup

+

Garching/ Mühldorf - Die letzte Station des Pölz-Cups fand am Wochenende in Garching statt. Auch hier war die LG Mettenheim wieder ganz vorne dabei - und gewann die Mannschaftswertung.

Am Wochenende fand das neunte und letzte Rennen vom diesjährigen Pölzcup in Garching statt. Es waren wieder über Hundert Starter gekommen.

Gleich bei der U 7 konnte sich Anna Winklbauer nach dem Start wieder durchsetzen und gewann damit ihr fünftes Rennen.

Auch bei Annika Erber (U9) und ihrem Bruder Marco Erber (U11) verlief das Rennen in gewohnter 

Manier. Beide standen am Ende ebenfalls wieder auf Platz eins. Bevor jedoch Marco Erber den ersten Platz inne hatte, lieferte er sich, wie so oft in der Saison, ein spannendes Rennen mit dem Zweitplatzierten Jonas Stutzriem (ebenfalls LG Mettenheim).

In der Wertung der U13 konnten sich Alina Kießling und Lukas Wastlhuber über einen sehr guten dritten Platz freuen.

Alex Werkstetter vor Lukas Petermaier und Alexander Dittrich

 Beide haben sich während der Saison gesteigert und zeigten am Ende noch einmal eine gute Leistung.

In der U15 gewann Alex Werkstetter mit großem Vorsprung sein 8. Rennen in dieser Saison im Pölz Cup.

Auch in der Klasse der U17 zeigten Tobias Berger und Sebastian Stettner zum Schluss großen Kampfeswillen und belegten Platz zwei und drei.

Am Finaltag in Garching wurde aber nicht nur das aktuelle Rennen geehrt, sondern auch die Pölzcup-Gesamtwertung. Hier wurden Gesamtsieger David Handel (U7), Anna Winklbauer (U7), Annika Erber (U9), Marco Erber (U11) und Alex Werkstetter (U15).

Den zweiten Platz erreichten Jonas Stutzriem (U11), Tobias Berger (U17) und Jens Stutzriem (Erw.).

Den 3. Platz belegten Lukas Wastlhuber (U13), Lisa Wastlhuber (U15) und Sebastian Stettner (U17).

Mit insgesamt 32x 1. Platz, 16x 2. Platz und 25x 3. Platz war der LG Mettenheim auch als Team in dieser Saison sehr erfolgreich und gewann mit 752 Punkten vor den Naturfreunden Töging (491 Punkte) und RSV 148 Traunstein (489 Punkte) die diesjährige Mannschaftswertung.

Als Preis für die sehr gute Jugendarbeit erhielt der Verein einen Geldpreis, welcher ebenfalls vom Schirmherren Fa. Pölz gesponsert wurde. Stellvertretend durfte diesen Preis Klaus Werkstetter (Trainer) entgegennehmen.

Klaus Werkstetter

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser